[NEWS] Schreibwettbewerb #stayhomeandwrite (Piper Digital)

Hallo ihr Lieben,

dieses Jahr bin ich bei Wettbewerben aktiver als jemals zuvor, denn nachdem ich mit meiner Kurzgeschichte “Ein neuer Freund” bei der “Urban Fantasy” Ausschreibung des Ach je Verlags teilgenommen habe (inzwischen läuft da die Auswertung – ich bin gespannt, ob es die Geschichte in die Anthologie schafft), habe ich mich entschieden, auch beim Schreibwettbewerb #stayhomeandwrite von Piper Digital mitzumachen. Ich habe lange mit mir gerungen, welches Projekt ich einreichen soll und hatte intensiv an meinen Zwillingsmagiern gearbeitet, nur um im letzten Moment umzuschwenken und es doch mit meinem Jugendbuch-Roadtrip “Was bleibt ist ein Versprechen” zu versuchen. Der Plot von “Zwillingsmagie” ist einfach noch nicht ausgereift genug – meine liebe Frau Tanja hat zu Recht eine Menge Fehler und Logiklücken bemängelt und mich auf Dinge hingewiesen, die meinen ganzen Plot ad absurdum geführt haben. Letztendlich fehlte mir dann die Zeit, den Plot auf solide Beine zu stellen, weswegen ich auf das Projekt zurückgegriffen habe, das mir persönlich sehr viel bedeutet und in das ich sehr viel Zeit stecken werde, wenn ich es fortführe – “Was bleibt ist ein Versprechen”.

Als Samuels Großonkel stirbt und dem jungen Mann nicht nur seine Tagebücher hinterlässt, sondern ihn auch um einen sehr persönlichen Gefallen bittet, bricht Samuel nach Amerika auf, um die Person zu finden, mit der sein Großonkel zur Zeit des dritten Reiches eng befreundet war. Doch Samuels Trip entführt ihn nicht nur in die Vergangenheit seines Großonkels, sondern wird mehr und mehr zu einer Reise, um sich selbst zu finden und zu akzeptieren …

Ich bin gespannt, wie weit ich mit dem Projekt komme – es passt zumindest zu den Anforderungen des Wettbewerbs, speziell zu den Stoffen, die explizit gesucht werden. Am 09.06.2020 wird die Shortlist bekanntgegeben, dann wird sich zeigen, wer in die engere Auswahl gekommen ist. Bis dahin hab ich zumindest den kleinen Ausschnitt für euch, mit dem ich mich beworben habe 🙂

Meine letzten Zweifel verstummten. Spätestens jetzt war ich fest entschlossen, in den nächsten Flieger zu steigen und nach Samuel Löwenstein zu suchen. Alles andere stand nicht zur Debatte. Heinz baute darauf, dass ich seine letzte Bitte erfüllte! Und ich hatte nicht vor, ihn zu enttäuschen!

Mein Blick wanderte zu einem weiteren Absatz, geschrieben in einer anderen Farbe und mit kaum lesbarer Handschrift.

PS: Ich lege noch einen Brief an meinen getreuen Emil bei. Gib ihn Samuel. Er weiß, was ich damit sagen will.

Diese Worte … Heinz musste sie geschrieben haben, kurz bevor er … Ich schluckte und umklammerte das Kästchen fester. Ein Schleier trübte meinen Blick, als ich die Briefe zurücklegte und den Deckel des Kästchens schloss, in dem Heinz den Rattendrachen, die Träume der Menschen und seinen größten Schatz aufbewahrt hatte: ein altes Kinderbuch. Was auch immer all das bedeutete – ich würde es herausfinden. Ich würde nach Amerika reisen und Samuel Löwensteins Buch zurückbringen.

Ich halte euch auf dem Laufenden 🙂

Viele Grüße und einen schönen Sonntag,
Juliane

[NEWS] Schreibprojekte, Onlineshop, Literaturagentur “Ungebunden”, Messen

Hallo in die Runde,

in den letzten Wochen habe ich (wie immer) meinen Blog sträflich vernachlässigt, dabei geht es bei mir aktuell hoch her. Daher wird es Zeit, zumindest einen groben Überblick über die wichtigsten Ereignisse zu geben 🙂

Schreibprojekte:
Nach dem Schreiben der Kurzgeschichte “Zwillingslicht” sind meine beiden Magier Nazar und Kiama wieder in meinen Fokus gerückt, sprich ich arbeite aktuell verstärkt an dem Roman “Zwillingsmagie”, in dem die gesamte Geschichte der beiden erzählt werden soll. Aktuell stehe ich noch ganz am Anfang, da ich ein wenig probieren musste, wo ich ansetze und wie ich den Roman aufbaue. Ich werde auf jeden Fall einen Teil der bisher erschienenen Kurzgeschichten mit einbauen, wobei diese nicht 1:1 im Roman auftauchen werden. Zudem wird auch Kiama eine Stimme bekommen, da ich die Geschichte nicht nur aus Nazars Sicht erzählen will.

Zudem habe ich mich entschieden bei der “Urban Fantasy” Ausschreibung des Ach je Verlags teilzunehmen – Fans der “Nachtschatten”-Reihe können sich freuen – ich habe mich entschieden die Kurzgeschichte im “Nachtschatten”-Universum anzusiedeln und den Nebenfiguren Ravin und Henri einen kurzen Auftritt zu geben. Über die beiden wollte ich schon immer mal mehr schreiben (in den Romanen hatte ich leider keine Möglichkeit). Aktuell ist sie bei einer Betaleserin – ich bin gespannt, ob sie es in die Anthologie schafft.

Literaturagentur “Ungebunden”:
Vor einer Weile habe ich vom Projekt “Ungebunden” der Uni Bochum gehört und war fasziniert und neugierig – hierbei “wird die Arbeit einer Literaturagentur in einem über zwei Semester angelegten, studentisch geleiteten Seminar praktisch erfahrbar gemacht“. Nach einigem Zögern habe ich mich mit meinem Herzprojekt “Assjah” beworben, denn das Buch ist für nahezu alle Literaturagenturen uninteressant, weil es bereits bei einem Verlag erschienen ist.

Zu meiner großen Überraschung und Freude kam heute die Zusage – “Assjah” wurde für das Projekt angenommen und ich habe heute einen entsprechenden Vertrag unterschrieben. Nun wird es spannend – ich bin schon sehr gespannt, was mich die kommenden Wochen und Monate erwartet und wie die Zusammenarbeit laufen wird.

Onlineshop
Ihr habt es vielleicht schon mitbekommen, aber seit Ostern ist ein Onlineshop auf der Homepage verfügbar. Ab sofort könnt ihr also direkt bei mir Bücher und Anthologien von meiner Frau Tanja und/oder mir bestellen – natürlich bezeichnet, signiert und teils mit exklusiven Gimmicks bestückt, die es normalerweise nur auf Messen gibt. Schaut euch um und ordert die neusten Bücher von FantastiQueer direkt bei uns. Wir freuen uns auf euer Bestellungen 🙂

Messen/Cons
Ihr habt es mitbekommen – bis einschließlich 31.08.2020 sind sämtliche Großveranstaltungen untersagt. Für uns bedeutet das, dass sämtliche Messen ausfallen, die wir 2020 geplant hatten (mit Ausnahme der Veranstaltungen im Herbst, wobei auch das noch unsicher ist). Stand heute sind wir dieses Jahr auf keiner Messe anzutreffen. Wir sind sehr traurig, dass wir dieses Jahr so gar keine Messeauftritte haben, aber Sicherheit geht vor. Damit ihr trotzdem die Möglichkeit habt, unsere Bücher zu erwerben, haben wir den Onlineshop für euch eingerichtet – wir hoffen, dass das ein wenig entschädigt und freuen uns auf 2021, dann hoffentlich ohne Corona.

Bis dahin bleibt gesund und haltet die Ohren steif.

Alles Liebe,
Juliane

[MESSE] WeltenWerker Konvent 2020

 

Hallo ihr Lieben,

Das neue Messejahr hat begonnen und FantastiQueer wird erstmals beim WeltenWerker Konvent in Gießen mit von der Partie sein. Ihr findet uns am Samstag und Sonntag in Halle 4, am Stand 44 – wie immer haben wir unsere bisher erschienenen Bücher dabei, ebenso buchige Gimmicks und kleine Extras. Zur Messe erscheinen zudem unsere neuen Taschenbücher “Maschinenseele” und “Herz aus Kristall”, also schaut vorbei, wenn ihr euch ein druckfrisches Exemplar sichern wollt. Wie immer haben wir tolle Gimmicks zu den Büchern dabei, die es nur bei uns gibt und ihr habt die Möglichkeit euch die Bücher bezeichnen zu lassen. 🙂

Hallenplan

Lesungen

Wer vorab in die Bücher reinhören will, hat am Samstag und Sonntag die Gelegenheit dazu – wir lesen beide aus unseren neuen Romanen:

  • Lesung “Maschinenseele” / “Glasseelen” von Tanja Meurer: Samstag, 07.03.2020, 17:00 Uhr Raum 2 “Saraogh”
  • Lesung “Herz aus Kristall” von Juliane Seidel: Sonntag, 08.03.2020, 15:00 Uhr Raum 2 “Saraogh”

Wir freuen uns auf euren Besuch 🙂

[ANKÜNDIGUNG] Taschenbuch vorbestellbar

Hallo ihr Lieben,

ich habe fantastische Neuigkeiten für euch – das Taschenbuch von “Herz aus Kristall” ist ab sofort beim Tagträumer Verlag vorbestellbar. Ich bin so gespannt auf das fertige Buch und kann euch schon jetzt versprechen, dass es exklusive, von meiner Frau Tanja gezeichnete Charakterillustrationen und kleine Bonusgrafiken enthalten wird. Aber erst einmal will ich euch den tollen Buchumschlag zeigen, den Marie Graßhoff gestaltet hat:

Ist der nicht wunderschön geworden. Ich liebe ihn einfach (nicht nur wegen des Otters) und hoffe sehr, dass euch der Umschlag genauso gefällt wie mir. Das Taschenbuch wird zur Leipziger Buchmesse erscheinen (ich werde selbst vor Ort sein und das Buch für euch signieren) und ca. 420 Seiten umfassen. Preislich liegt es bei 16,90€. Ihr könnt euch direkt auf der Verlagsseite ein Exemplar sichern – natürlich signiert und mit einem exklusiven Otter versehen. Zudem plane ich weitere Gimmicks für die Vorbesteller – lasst euch überraschen:

Tagträumer Verlag – Vorbestellung

Also ab auf die Verlagsseite und euer Exemplar sichern – ich freue mich auf eure Bestellungen.

Bis dann,
Juliane

[NEWS] Geisterkinder – Titelsuche und Gewinnspiel

Hallo in die Runde,

während “Geisterkinder” noch immer im Lektorat ist, um den letzten Feinschliff zu bekommen, bin ich am Überlegen, dem Urban Fantasy Roman einen anderen, besser passenden Titel zu geben. So stimmig “Geisterkinder” vor 10 Jahren war (als im Buch noch kein queeres Pärchen im Zentrum standen und die Altersgruppe ein wenig niedriger angesetzt war), so sehr passt der Titel inzwischen nicht mehr. Seit einigen Tagen bin ich am grübeln, wie das Jugendbuch heißen könnte, welcher Titel die Leser*innen anspricht und gut zum Inhalt passt.

Das sind die Grundthemen des Romans:

  • Kelpie / Wasserpferd
  • Geisterkinder
  • Otter
  • Blauer Kristall / Blaues Herz
  • Stechlinsee

Und hier der grobe Inhalt:
In den Sommerferien wird die 14-jährige Lynn von einem magischen Geschöpf gejagt. Als ihre Freundinnen während des Badens verschwinden, muss sie das Rätsel um den Stechlinsee lüften, und findet heraus, dass einer ihrer Vorfahren bereits vor Jahrhunderten einem Wasserdämon begegnete und sie gegen ein uraltes Wesen antreten muss, um ihre Freunde zu retten …

Inzwischen habe ich viele Vorschläge bekommen – gut gefallen mir aktuell zwei Vorschläge, die zumindest einen Teil des Buches wiederspiegeln:

  • Blauschimmerndes Herz
  • Herz aus Kristall

Gewinnspiel:
Jetzt seid ihr gefragt – welcher Titel spricht euch am meisten an? Oder habt ihr vielleicht noch Ideen, die ihr unbedingt ins Rennen schicken wollt? Stimmt hier auf dem Blog, bei Facebook oder Instagram für euren Favoriten ab oder macht einen neuen Vorschlag.

Unter allen Teilnehmern verlose ich ein eBook des Urban Fantasy Romans im Wunschformat. Ihr bekommt euren Gewinn einige Tage vor der offiziellen Veröffentlichung, voraussichtlich Anfang Januar 2020. Teilnahmeschluss ist der 30.11.2019, die Auslosung des Gewinners erfolgt Anfang Dezember. Dann werde ich auch den neuen Titel und den Klappentext bekanntgeben.

Ich wünsche euch viel Glück und bedanke mich für eure Unterstützung 🙂

Viele Grüße,
Juliane

[NACHLESE] Frankfurter Buchmesse 2019 / Queer Book Fair 2019

Hallo ihr Lieben,

die Frankfurter Buchmesse ist schon eine Woche her, endlich komme auch ich zur Nachlese. Dieses Jahr war ich zusammen mit meine Frau Tanja recht umtriebig, wir waren nämlich am Freitag, Samstag und Sonntag in Frankfurt – für uns eine Seltenheit, da uns ein Erholungstag am Wochenende wichtig ist. Dennoch war es ein gelungenes Wochenende und wir haben viele tolle Kolleg*innen wiedergesehen und kennengelernt.

Freitag – #bookmeetspizza
Es war für mich als Bloggerin die erste Veranstaltung dieser Art und ich war entsprechend neugierig, was mir da geboten wurde. Vorgestellt haben sich an diesem Abend insgesamt 13 Verlage, die programmtechnisch nicht unterschiedlicher sein könnten: MAIN Verlag | Edition Wannenbuch | Acabus Verlag | Kinderbuchverlag Biber & Butzemann | Carpathia Verlag | Chaospony Verlag | Dryas Verlag | Merlins Bookshop | Mirabilis Verlag | Reimheim-Verlag | Verlag Monika Fuchs| World for kids

Viele Verlage kannte ich schon – teils aus Autorensicht, teils aus Bloggersicht. Es war spannend die verschiedenen Vorstellungen und Verlagsprogramme kennenzulernen. Ich gebe zu, teils habe ich mir eine Vorschau in zukünftige Buchveröffentlichungen gewünscht, um mir als Blogger einen Überblick zu verschaffen, was ich in den nächsten Monaten gerne besprechen möchte. Nichtsdestotrotz war es toll, zumindest eine Buchreihe mit lesbischem Ermittlerduo zu entdecken – ich werde mir demnächst die ersten Bände holen, damit ich sie mir in Ruhe zu Gemüte führen kann.

Toll war es auch einige Bloggerkollegen zu treffen – u.a. Sarah von samenature und Michaela von Rajets Fantastische Leseseite. Zudem konnte ich die Wollmics von Saskia zu einem kleinen Fotoshooting überreden.

Die Wollmics posieren für Like a Dream

Samstag – Queer Book Fair
Der Samstag stand ganz im Zeichen der Queer Book Fair, wo wir auch in diesem Jahr als FantastiQueer dabei waren – dieses Mal waren wir allerdings etwas unorganisiert und chaotisch, da wir die Hälfte unserer Gimmicks und sogar ein Buch komplett vergessen haben. Dafür hatten wir einige Blind Dates von QUEER gelesen dabei, wobei diese dieses Mal gar keinen Anklang fanden – ich denke im nächsten Jahr verzichten wir darauf, Blind Dates mitzunehmen. Auch sonst schien die Messe nicht ganz so gut besucht wie die Jahre davor. Zumindest war das unser Eindruck. Schade war auch das geplante Autoreninterview mit Radio Sub, was zumindest bei uns nicht das Gelbe vom Ei war. Irgendwie schien der Radiomoderator sich nicht wirklich mit uns beschäftigt zu haben, was darauf hinauslief, dass er nur wenige, eher oberflächliche Fragen stellte und nach 5 Minuten fertig war (anstatt währenddessen ein wenig zu improvisieren). Sehr schade – die Idee dafür war gewiss nicht schlecht.

Dennoch war es schön, einige liebe Autorenkolleg*innen und Leser*innen zu treffen und sich mit Bekannten zu unterhalten. Sehr schön war, dass Hannah von QueerBuch vorbeischaute – wir haben uns eine Weile über Bücher und die neuen Verlagsprogramme unterhalten, bevor sie zu ihrem nächsten Termin huschte. Ein wenig Zeit, über die Messe zu schlendern, blieb auch – so konnte ich zumindest ein paar Fotos machen und kurz Hallo sagen.


Sonntag – Signierstunde Frankfurter Buchmesse
Am Sonntag um 10 wagten wir uns schließlich auch auf die Frankfurter Buchmesse und durften am Signierstand des PAN-Standes unsere Bücher vorstellen und signieren. Letztendlich saßen wir bis kurz vor eins (bis die nächste Autorin eintrudelte), haben noch einige bekannte Gesichter gesehen und ebenso einige Autorenkolleg*innen kennenglernt, darunter Maike Stein, von der ich bisher ein lesbisches Jugendbuch gelesen habe (sie war so nett, mir ihr neustes Buch für Like a Dream zuzuschicken). Es war toll, sich mit ihr zu unterhalten und ihre Verlagserfahrungen kennenzulernen. Später waren wir noch eine Weile beim PAN-Stand, haben uns unterhalten und Fotos gemacht. Es war wirklich toll, zumindest kurzzeitig auch auf der Buchmesse zu sein.

Tanja beim Signieren auf der Frankfurter Buchmesse 2019

Fazit:
Ein stressiges, aber vielseitiges Wochenende, bei der wir viele Kolleg*innen getroffen und kennengelernt haben und trotz des Stresses und der Hektik viel Freude hatten. Wir bedanken uns bei allen, die da waren, sich über unsere Bücher informiert haben und mit uns geplaudert haben. Wir sehen uns bei der ein oder anderen Messe wieder – sobald wieder Termine feststehen, geben wir Bescheid

[NEWS] Assjah ausverkauft

Hallo ihr Lieben,

mit einem lachenden und einem weinenden Auge gebe ich bekannt, dass beide “Assjah” Romane – “Die lebenden Träume” und “Die vergessenen Kinder” ausverkauft sind. Es ist ein seltsames Gefühl, die letzten bezeichneten Bücher auf die Reise zu schicken, auch wenn ich natürlich glücklich bin, dass auch die Restexemplare nach fast 4 Jahren in die Regale (hoffentlich) begeisterter Leserinnen und Leser wandern. Im September 2015 habe ich den Aufhebungsvertrag mit Bookshouse unterschrieben – um meine Rechte zurückzubekommen, musste ich die komplette Restauflage aufkaufen, was bei beiden Romanen jeweils 80+ Bücher und Kosten in vierstelliger Höhe bedeutet. Seitdem hatte ich die Bücher bei mir auf Lager liegen. Sie haben mich auf Messen begleitet, hin und wieder habe ich welche verlost, gespendet, auf Messen und Cons oder über Facebook verkauft oder auch verschenkt. Ich habe eine gefühlte Ewigkeit gebraucht, um die Bücher nach und nach “loszuwerden” und zumindest einen Teil des vierstelligen Betrages wieder reinzubekommen.

Die letzten Assjah-Bände, bewacht von Rattendrache Finn

Seit dem Wochenende (und einer Diskussion auf Facebook, die dafür sorgte, dass urplötzlich alle Bücher weggingen) bin ich nach so langer Zeit “Assjah”-los. In den vergangenen Tagen habe ich die restlichen 20 Bücher der Reihe bezeichnet und signiert, heute machen sie sich auf den Postweg. Für mich geht fast so etwas wie eine Ära zu Ende – es wird seltsam sein, zukünftig ohne die “Assjah”-Romane auf Messen und Cons unterwegs zu sein. Nichtsdestotrotz bin ich froh, dass die Bücher endlich dort sind, wo sie hingehören – bei Kindern und Jugendlichen, die sich von Kim und seinen Freunden verzaubern lassen.

Hier die letzten Illustrationen der Charaktere, die ich gestern in die Bücher gezeichnet habe:

 

Wie geht es jetzt weiter?

Ehrlich gesagt – weiß ich das nicht. Vier Jahre hatte ich Zeit, mir Gedanken zu machen und natürlich habe ich in den letzten Jahren über mögliche Wege und Optionen nachgedacht. Ich habe mich bei einigen Kleinverlagen beworben, in der Hoffnung, einen zu finden, der das Wagnis eingeht, eine bereits erschienene Reihe neu herauszubringen und fortzuführen. Es kamen viele Absagen, aber auch einige Zusagen – letztendlich scheiterte eine Zusammenarbeit dann jedoch an anderen Dingen, die zum Verlagsgeschäft dazugehören (Verträge, etc.). Aktuell habe ich kein neues Zuhause für “Assjah”, sprich in absehbarer Zeit wird es weder alte noch neue Abenteuer in gedruckter Form geben.

Selfpublishing halte ich bei einem Kinderbuch für wenig sinnvoll – das ist ein Markt, der für Kinderbücher ungeeignet ist. Solche Geschichten müssen in gedruckter Form erhältlich sein, am besten in Buchläden, in denen Kinder, Eltern und Verwandte stöbern und sich beraten lassen können. Ich habe 4 Jahre lang gebraucht, um die restlichen Bücher an den Leser zu bringen – das zeigt mir deutlich, dass ich marketingtechnisch nicht in der Lage bin, die Bücher angemessen zu vertreiben.

Ich werde erstmal abwarten, was die Zukunft bringt und schauen, ob sich für “Assjah” nicht doch eine neue Chance ergibt – irgendwann, irgendwo.

Sollte sich etwas am Horizont abzeichnen, erfahrt ihr es natürlich als Erste 🙂

Bis dahin – danke für eure Unterstützung.

Viele Grüße,
Juliane

[AKTION] Internationaler Kinderbuchtag 2019

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich den Blick auf meine fantastische Kinderbuch-Reihe lenken, denn heute ist „Internationaler Kinderbuchtag 2019“.

Welcher Tag wäre also besser geeignet, um auf mein Debüt und den Folgeband hinzuweisen. „Assjah“ ist nach wie vor mein persönliches Herzprojekt, die Figuren sind mir noch immer die liebsten. Während ich auf der Suche nach einem Verlag bin, der der Reihe eine zweite Chance gibt, habe ich zu Hause noch einige Restexemplare, die auf neue Leser*innen warten. Wer also junge, fantasyliebende Leseratten ab 10 zu Hause hat, der sollte sich überlegen, ob „Assjah“ nicht das perfekte Geschenk wäre.

Aktuell habe ich von Band 1 („Die lebenden Träume“) noch 8 Exemplare, von Band 2 („Die vergessenen Kinder“) sind 13 Bücher auf Lager, sprich ich kann 8 Komplett-Pakete schnüren – zum Supersonderpreis von 12,-€ für beide Bücher inkl. Signatur, Zeichnung und Widmung. Porto ist ebenfalls enthalten.

Klappentext „Die lebenden Träume“:
Was wäre, wenn Träume Wirklichkeit würden?

Eine Mutprobe zur Geisterstunde. Der 10-jährige Kim findet in einer Spukvilla einen magischen Gegenstand. Mithilfe des Traumspiegels kann er die Wesen, die er sich im Schlaf ausdenkt, in die Realität holen. Er wünscht sich zahlreiche Geschöpfe herbei, doch je mehr neue Freunde er beschwört, desto größer wird das Ungleichgewicht zwischen Fantasie und Wirklichkeit

Plötzlich jagen ihn die Namaren, düstere Schatten, die seine einfallsreichen Vorstellungen verschlingen wollen. Kim nimmt seinen Mut zusammen und taucht mit den Feen Silberfünkchen und Goldlöckchen, dem Magier Annatar und dem Rattendrachen Finn in seine Träume ein, um sich den Fantasiefressern zu stellen …

Klappentext „Die vergessenen Kinder“:
Was wäre, wenn jemand deine Träume kontrollieren würde?

Die Sommerferien stehen vor der Tür, doch für den 10-jährigen Kim scheinen sie weder Spaß noch Erholung bereitzuhalten. Die Namaren – Schattenwesen, die seine Träume verschlingen – kehren zurück und bedrohen einmal mehr seine Fantasie. Zudem verschwinden in Wiesbaden Kinder aus ihren Betten und stellen die Polizei vor ein unlösbares Rätsel.

Als Kim der gleichaltrigen Elisa begegnet, deren hervorstechendstes Merkmal ihr weißes Haar ist, lernt er die vergessenen Kinder kennen und erkennt, dass nur er ihnen helfen kann. Dafür muss er einmal mehr in seine Träume eintauchen, dieses Mal jedoch, um die Namaren um Hilfe zu bitten …

Schreibt mir eine PN, eine Mail an Koriko@gmx.de oder einen Kommentar, wenn ihr euch für eins der Kinderbuchpakete interessiert – ich freue mich über eure Nachrichten.

Viele Grüße,

Juliane

[ANTHOLOGIE] Like a (bad) Dream vorbestellbar + Leserunde

Hallo ihr Lieben,

es ist endlich soweit – ab sofort kann die zweite Anthologie auf Amazon vorbestellt werden. Freut euch schon jetzt auf 18 fantastische Geschichten und sichert euch euer Exemplar, um am 29.03.2019 direkt loslegen zu können. Taschenbuchfans müssen nicht lange warten, denn die liebevoll gestaltete Printausgabe wird zeitgleich erscheinen und ebenfalls über Amazon erwerbbar sein. Wer es nicht erwarten kann und vorab in “Like a (bad) Dream” lesen will, hat zwei Möglichkeiten:

Facebook Leserunde


Bis zum 20.03.2019 man kann sich für die Facebook-Leserunde bewerben (die eBooks werden ab dem 21.03.2019 an die Gewinner verschickt). Versucht euer Glück und lest die Anthologie mit den Autor*innen zusammen vorab – postet einfach einen kurzen Kommentar direkt auf Facebook und ihr seid im Lostopf. Wir freuen uns auf euch und sind gespannt, wie ihr “Like a (bad) Dream” findet.

Leipziger Buchmesse 2019


Wer auf der Leipziger Buchmesse ist, hat die Chance die Taschenbücher vorab am Stand des Main Verlages / der Kuschelgang zu erwerben. Chris P. Rolls wird ca. 30 Bücher zum Verkauf dabei haben, inklusive einer tollen Bonuspostkarte (nicht auf dem Foto zu sehen), die alle Käufer erhalten, die die Anthologie direkt bei ihr (und später bei jedem anderen Autoren) kaufen. Nutzt die Gelegenheit die Anthologie nicht nur vorab zu haben, sondern auch viele Unterschriften zu sammeln, denn etliche Autor*innen der Anthologie sind auf der Buchmesse. Der Preis für die Anthologie liegt bei 15,-€ – sie hat einen Umfang von knapp 470 Seiten.

Hier findet ihr den Stand des Main Verlags / der Kuschelgang – bitte beachtet, dass der freie Verkauf nur in Halle 1 möglich ist. In Halle 5 wird die Anthologie lediglich präsentiert, erworben werden kann sie nur in Halle 1, Stand C 318!

Schaut einfach vorbei – an den Ständen wird euch auf jeden Fall geholfen. Ich wünsche euch viel Spaß und freue mich schon jetzt auf die ersten Bilder / Fotos der Anthologie.

Liebe Grüße,
Juliane

 

WEIHNACHTSPAKET – AKTION von FantastiQueer

Hallo ihr Lieben,

ihr seid noch auf der Suche nach buchigen Weihnachtsgeschenken für eure Kinder, Freunde und Liebsten – ganz gleich ob sie Fantasy, Krimi oder Thriller gerne lesen? Dann haben meine Frau Tanja und ich die passende Geschenkoption für euch: Unsere Buchpakete mit exklusiven Gimmicks zum weihnachtlichen Vorzugspreis. So versenden wir bis Ende des Jahres alle Buchpakete portofrei und pünktlich zum Weihnachtsfest (bei Bestellungen bis zum 18.12.2018), ebenso bieten wir einige Bücher im Set günstiger an, als wenn ihr sie regulär kaufen würdet. Wir freuen uns auf eure Bestellungen – meldet euch einfach via PN bei uns.

Folgende Pakete stehen zum Verkauf – so lange der Vorrat hält:
⛄️ Assjah-Paket (Fantasy, Kinderbuch, 2 Bücher + Gimmicks): 15,-€
⛄️ Nachtschatten-Paket (Urban Fantasy, 4 Bücher + Gimmicks): 35,-€
⛄️ Die Seelenlosen (Steamfantasy, Krimi, 1 Buch + Gimmicks): 16,-€
⛄️ Schattengrenzen-Paket (Thriller, Mystery, 2 Bücher + Gimmicks): 32,95€
⛄️ 9 mm-Paket (Krimi, 2 Bücher + Gimmicks): 21,90€

Was euch genau erwartet, wenn ihr eins der Pakete ordert, erfahrt ihr bei den folgenden Bildern.

“ASSJAH”-PAKET (Fantasy, Kinderbuch, 2 Bücher)
Die Geschenkidee für junge Leseratten ab 8-10 – taucht mit Kim in die fantastischen Welten seiner Träume ein und erlebt spannende Abenteuer 🙂

Das Paket kostet 15,-€ (inklusive Porto) und enthält:
⛄️ Assjah 1 – Die lebenden Träume (bezeichnet und signiert)
⛄️ Assjah 2 – Die vergessenen Kinder (bezeichnet und signiert)
⛄️ Assjah Lesezeichenset
⛄️ kleine Überraschungen, passend zum Buch
“NACHTSCHATTEN”-PAKET (Urban Fantasy, 4 Bücher)

Für alle Urban-Fantasy-Fans ab 14 habe ich Schutzengelpaket im Angebot – die gesamte “Nachtschatten”-Reihe. Begleitet Lily und ihren Schutzengel auf der Suche nach ihrer Vergangenheit und stellt euch ihren Gegnern entgegen.

Das Paket kostet 35,-€ (inklusive Porto) und enthält:
⛄️ Nachtschatten 1 – Unantastbar (bezeichnet und signiert) => 12,90€
⛄️ Nachtschatten 2 – Ungebrochen (bezeichnet und signiert) => 12,90€
⛄️ Nachtschatten 3 – Unbezwingbar (bezeichnet und signiert) => kostenfrei (!), da es sich um einen Fehldruck (Buchrücken) handelt
⛄️ Nachtschatten Spin Off – Fuchsgeister (bezeichnet und signiert => 7,90€
⛄️ Gimmick, passend zum Buch (Metalllesezeichen, Engelsrufer, etc.)
⛄️ Hinweis: In diesem Paket ist der Fehldruck von Band 3 enthalten (Buchrücken enthält als den Untertitel “Ungebrochen” statt “Unbezwingbar, inhaltlich ist das Buch vollkommen in Ordnung). Aus diesem Grund gibt es Band 3 bei jeder Bestellung des Pakets gratis dazu. Ihr bekommt also 4 Bücher zum Preis für 3.

SCHATTENGRENZEN- PAKET (Thriller, Mystery, 2 Bücher)
Ihr mögt es mysteriös, unheimlich und mit einer feinen Horror-Note? Dann begleitet Camilla in die Unterwelten von Berlin oder erforscht mit Oliver die düsteren Geheimnisse seiner Familie.

Das Paket kostet 32,95€ (inklusive Porto) und enthält:
⛄️ Schattengrenzen 1 – Glasseelen (bezeichnet und signiert)
⛄️ Schattengrenzen 2 – Der Rebell (bezeichnet und signiert)
⛄️ Metall-Lesezeichen
⛄️ Plüschhase oder queeres Gimmick
⛄️ kleine Überraschungen, passend zum Buch

DIE SEELENLOSEN (Steamfantasy, Krimi, 1 Buch)
Lust auf einen queeren Genremix aus Fantasy, Steampunk und Krimi? Dann kommt ihr an “Die Seelenlosen” nicht vorbei – die abenteuerliche Mörderjagd des neuen Stadtcommandanten Gwenael Chabod und seiner bunten Truppe dürfte Steamfantasy-Fans auf jeden Fall begeistern

Das Paket kostet 16,-€ (inklusive Porto) und enthält:
⛄️ Die Seelenlosen (bezeichnet und signiert)
⛄️ Metall-Lesezeichen
⛄️ kleine Überraschungen, passend zum Buch

9 MM-PAKET (Krimi, 2 Bücher)
Unser Angebot für alle, die fantastischen Geschichten nichts abgewinnen können – es dafür aber ein bisschen kriminalistischer mögen. Unsere queeren Kurzkrimis entführen auf die Autobahn Richtung Berlin und in die Beelitzer Heilstätten.

Das Paket kostet 21,90€ (inklusive Porto) und enthält:
⛄️ 9 mm – Schweiß und Blut (bezeichnet und signiert)
⛄️ 9 mm – Rotten Games (signiert)
⛄️ queeres Gimmick
⛄️ kleine Überraschungen, passend zum Buch

Ich habt Interesse? Dann meldet euch einfach direkt bei mir oder bei meiner Frau – wer bis zum 18.12.2018 bestellt, kann mit einer Lieferung bis Weihnachten rechnen. Wir würden uns freuen, wenn wir dem ein oder anderen das Weihnachtsfest versüßen könnten und ihr ein passendes Paket als Weihnachtsgeschenk findet.
In diesem Sinne och eine schöne Vorweihnachtszeit 🙂
 
Viele Grüße,
Tanja und Juliane