[NEWS] Lesungsvideos auf Regenbogentraum

Hallo ihr Lieben,

da inzwischen doch das ein oder andere Lesungsvideo entstanden ist – teils direkt von meiner Frau und mir “produziert”, teils während einer Streamlesung mitgeschnitten, habe ich auf der Seite eine separaten Bereich für Lesungsvideos eingerichtet, damit ihr auch nachträglich reinhören könnt und euch einen Einblick in die Bücher verschaffen könnt. Die Videos findet ihr auf Youtube – dort gibt es ab sofort auch einen Kanal von FantastiQueer, auf dem Lesungsmitschnitte von meiner Frau Tanja und mit gesammelt sind. Schaut vorbei, wenn ihr Lust habt – hin und wieder posten wir dort unsere neusten Lesungsvideos.

LESUNGEN

FantastiQueer auf YouTube

Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern und entdecken – sollte euch gefallen, was ihr hört und euch neugierig machen, findet ihr sämtliche Bücher in meinem Shop 🙂

Viele Grüße,
Juliane

[NEWS] Herz aus Kristall im Finale des Goldenen Stephan 2020 und Schreibneuigkeiten

Hallo in die Runde,

mein letzter Beitrag ist, wie immer, etwas länger her (ich bin eher auf Facebook und Instagram unterwegs), denn ich komme nur selten dazu, hier etwas zu schreiben – und mal ehrlich, so viele Leser hat dieser Blog sowieso nicht. Nichtsdestotrotz wird es Zeit für einen neuen Beitrag, denn Anfang der Woche habe ich tolle Nachrichten bekommen 🙂

Goldener Stephan 2020

“Herz aus Kristall” steht im Finale des Goldenen Stephan 2020 im Kinder- und Jugendbuch Bereich. Mich hat diese Nachricht total überrascht, denn ich habe so überhaupt nicht damit gerechnet, es jemals auf solch eine Liste zu schaffen (für mich ist das eine absolute Premiere). Wer auch immer mich vorgeschlagen hat – tausend Dank für die Votes in der Vorrunde. Jetzt brauche ich natürlich viele Stimmen, denn die Konkurrenz ist sehr hart – da sind tolle Bücher in der Abstimmung. Wer “Herz aus Kristall” gelesen und dem Buch ein Stimmchen geben will, kann das bis zum 15. Oktober 2020 tun – ich freue mich über jede Stimme 🙂

Übrigens sind auch weitere tolle Autor*innen mit queeren Büchern im Finale – Ria Winter fürs beste Debüt (“Tal der Toten” – ein wirklich tolles Buch mit lesbischer Heldin), Annette Juretzki mit ihrem tollen Roman “Von Rache und Regen” (den ich trotz der Zombies richtig, richtig klasse fand) und das Magazin “QueerWelten” (das liegt noch auf meinen SuB und wird demnächst in aller Ruhe gelesen) … da sind tolle Sachen dabei 🙂

Wer also queere, fantastische Bücher unterstützen will, sollte sein Stimmchen abgeben – in jeder Kategorie sind Fantasy-Romane mit queeren Held*innen zu finden.

ZUR ABSTIMMUNG

Schreibnews

Auch hier tut sich einiges, zumindest im Hintergrund bzw. im Bereich der Planungen. Der ein oder andere weiß, dass ich an meinem Gay Fantasy “Zwillingsmagie” arbeite. Das Buch basiert auf verschiedenen Kurzgeschichten, die ich für Benefizanthologien geschrieben habe und in denen die beiden Magier Nazar und Kiama eine Rolle spielen. Ich habe versucht, aus den drei aufeinander aufbauenden Kurzgeschichten und dem kleinen Bonus hier auf dem Blog, einen kompletten Roman zu stricken – mein erklärtes Ziel war es, ein Buch zu schreiben, das eher für erwachsene Leser geeignet ist, da die beiden keine Jugendlichen mehr sind, sondern durchaus über 20 sind. Seit März/April sitze ich an der Geschichte und komme nicht einmal ansatzweise voran – schreibe nur sehr unregelmäßig an dem Buch und bin im Grunde die meiste Zeit unzufrieden (der Plot ist nicht überzeugend, weder die Handlung noch die Figuren können mich fesseln). Seit einiger Zeit arbeite ich gar nicht mehr daran, sprich die Geschichte der beiden liegt brach.

Vor einer Weile habe ich den queeren Jugendfantasy “Rowan & Ash” von Christian Handel gelesen und mir anschließend die Frage gestellt, warum ich meine Zwillingsmagier nicht eher als Jugendbuch konzipiere und die Kurzgeschichten als lose Basis der Geschichte betrachte. Weder Nazar und Kiama MÜSSEN erwachsen sein – warum die beiden nicht zu queeren Helden eines Jugendfantasy machen, mit einer neuen Geschichte und ohne Zwang, die Kurzgeschichten einzubauen? Seien wir ehrlich – ich schreibe Kinder- und Jugendbücher, weil mir Geschichten mit jungen Helden Spaß machen und ich mich viel besser mit ihnen identifizieren kann, als mit Erwachsenen.

Daher werde ich meine bisherigen 90 Seiten endgültig verwerfen und noch einmal ganz von Vorne anfangen. Das bedeutet nun neu zu plotten, denn die Geschichte soll an einem anderen Punkt beginnen und einen ganz anderen Verlauf nehmen, als in den Kurzgeschichten. “Zwillingsmond” wäre, wenn überhaupt, nur ein Teil des Romans – vielleicht das Ergebnis am Ende, vielleicht der Wendepunkt in der Mitte … das werde ich sehen. Aber es wird ein Jugendfantasy mit schwulem Pärchen werden – so viel steht aktuell fest 🙂

Ich hoffe sehr, dass mir das die Lust am Schreiben zurück bringt und ich endlich wieder in die Geschichte um Nazar und Kiama eintauchen kann.

Soviel an News zu mir und meinen Projekten – schauen wir, wohin mich das führt.

Viele Grüße,
Juliane

[Aktion] Dankeschön-Kurzgeschichte

Hallo ihr Lieben,

vor einer Weile habe ich mich an einem Kurzgeschichtenwettbewerb versucht, bei dem Urban Fantasy Kurzgeschichten gesucht waren, die Diversität und Queerness thematisieren sollten. Sofort steckte mir eine Kurzgeschichte in der Nase, die zum “Nachtschatten”-Universum gehört und die beginnende Freundschaft zwischen Ravin und Henri zeigen sollte, denn so ganz unproblematisch war das nicht – in “Nachtschatten” sind sie zwar zusammen, aber da gibt es einige Dinge, die ihr nicht wisst. Die Beiden tauchen in der Reihe nur am Rande auf, aber ich gebe zu, es hat mich immer gereizt, mehr von ihnen zu offenbaren. Da ich letztendlich nicht zu den Glücklichen gehörte, die einen Platz in der Anthologie erhielten, stand schnell fest, dass ich “Ein neuer Freund” auf meinem Blog präsentieren will – als Dankeschön an all die Leser*innen meiner “Nachtschatten”-Reihe.

Inzwischen hat sich die Nachtschatten Gesamtausgabe über 1.150 mal verkauft (für mich eine irreale Zahl) – ein weiterer Grund, sich mit einer zusätzlichen Kurzgeschichte bei allen zu bedanken, die Lily, Adrian und ihren Freunden eine Chance gegeben haben. Vielen, vielen Dank für eure Unterstützung, die tollen Rezensionen und das schöne Feedback, das mich auch heute noch erreicht. Für euch ist diese Geschichte …

Ein neuer Freund (ca. 4.000 Wörter)

Ich hoffe sehr, euch gefällt der erneute Abstecher ins “Nachtschatten”-Universum – wer weiß, vielleicht zieht es mich an der Seite von Henri und Ravin irgendwann zu meinen Schutzengeln zurück 🙂

Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen.

Bis zum nächsten Mal,
Juliane

[AKTION] Herz aus Kristall im KU Programm verfügbar


AMAZON

Hallo ihr Lieben,
wie angekündigt, ist mein Urban Fantasy “Herz aus Kristall” ab sofort im KU-Programm verfügbar (wie lange wird sich zeigen – ich schau einfach mal, wie es läuft), sprich alle KU-Nutzer können sich das Buch bei Amazon ausleihen. Ich wünsche euch schon jetzt viel Spaß beim Reinlesen und hoffe, ihr habt Spaß Lynn, Daja und den kleinen Otter Su bei ihren Abenteuern zu begleiten
Viele liebe Grüße,

[PREISAKTION] Herz aus Kristall

Hallo ihr Lieben,

Heute ist World Otter Day / Welttag des Otters (#weltottertag / #worldotterday) – aus diesem Grund gibt es ab heute bis nächste Woche mein otteriges Urban Fantasy Jugendbuch “Herz aus Kristall” überall für 2,99€ statt 4,99€ – Wer das Buch auf der Wunschliste hat, kann es sich jetzt vergünstigt sichern und die kleine Otterdame Su in die Tiefen des Stechlins begleiten. Das eBook ist überall erhältlich, also sichert euch jetzt euer Exemplar 🙂

Amazon | Hugendubel | Weltbild | Thalia

Klappentext:
Es könnten die perfekten Sommerferien sein. Lynn, Marie und Lia haben sich vorgenommen, jeden Tag am Ufer des Stechlinsees faul in der Sonne zu liegen und nichts zu tun. Wenn nur Lynns Albträume nicht wären. Nacht für Nacht warnen geisterhafte Gestalten vor dem Grauen in der Tiefe des Sees und bitten das Mädchen um Hilfe. Als ein pferdeähnliches Monster am Ufer auftaucht, verschwinden Lynns Freundinnen spurlos. Ihre Albträume scheinen wahr zu werden … Als ob das nicht genug wäre, bringt auch noch die geheimnisvolle Daja Lynns Gefühlsleben durcheinander, während sie die Suche nach einem blauen Herz aus Kristall in Lebensgefahr, aber auch einem uralten Geheimnis näher bringt.

„Herz aus Kristall“ ist ein Urban Fantasy Jugendbuch voller Geheimnisse, düsteren Legenden und einem Hauch Romantik – für Leser*innen ab 12.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und hoffe sehr, die Reise zum Stechlin gefällt euch – gerade in diesem Jahr, wo es nicht so leicht ist, in den Urlaub zu fahren.

Viele Grüße,
Juliane

[NEWS] Schreibwettbewerb #stayhomeandwrite (Piper Digital)

Hallo ihr Lieben,

dieses Jahr bin ich bei Wettbewerben aktiver als jemals zuvor, denn nachdem ich mit meiner Kurzgeschichte “Ein neuer Freund” bei der “Urban Fantasy” Ausschreibung des Ach je Verlags teilgenommen habe (inzwischen läuft da die Auswertung – ich bin gespannt, ob es die Geschichte in die Anthologie schafft), habe ich mich entschieden, auch beim Schreibwettbewerb #stayhomeandwrite von Piper Digital mitzumachen. Ich habe lange mit mir gerungen, welches Projekt ich einreichen soll und hatte intensiv an meinen Zwillingsmagiern gearbeitet, nur um im letzten Moment umzuschwenken und es doch mit meinem Jugendbuch-Roadtrip “Was bleibt ist ein Versprechen” zu versuchen. Der Plot von “Zwillingsmagie” ist einfach noch nicht ausgereift genug – meine liebe Frau Tanja hat zu Recht eine Menge Fehler und Logiklücken bemängelt und mich auf Dinge hingewiesen, die meinen ganzen Plot ad absurdum geführt haben. Letztendlich fehlte mir dann die Zeit, den Plot auf solide Beine zu stellen, weswegen ich auf das Projekt zurückgegriffen habe, das mir persönlich sehr viel bedeutet und in das ich sehr viel Zeit stecken werde, wenn ich es fortführe – “Was bleibt ist ein Versprechen”.

Als Samuels Großonkel stirbt und dem jungen Mann nicht nur seine Tagebücher hinterlässt, sondern ihn auch um einen sehr persönlichen Gefallen bittet, bricht Samuel nach Amerika auf, um die Person zu finden, mit der sein Großonkel zur Zeit des dritten Reiches eng befreundet war. Doch Samuels Trip entführt ihn nicht nur in die Vergangenheit seines Großonkels, sondern wird mehr und mehr zu einer Reise, um sich selbst zu finden und zu akzeptieren …

Ich bin gespannt, wie weit ich mit dem Projekt komme – es passt zumindest zu den Anforderungen des Wettbewerbs, speziell zu den Stoffen, die explizit gesucht werden. Am 09.06.2020 wird die Shortlist bekanntgegeben, dann wird sich zeigen, wer in die engere Auswahl gekommen ist. Bis dahin hab ich zumindest den kleinen Ausschnitt für euch, mit dem ich mich beworben habe 🙂

Meine letzten Zweifel verstummten. Spätestens jetzt war ich fest entschlossen, in den nächsten Flieger zu steigen und nach Samuel Löwenstein zu suchen. Alles andere stand nicht zur Debatte. Heinz baute darauf, dass ich seine letzte Bitte erfüllte! Und ich hatte nicht vor, ihn zu enttäuschen!

Mein Blick wanderte zu einem weiteren Absatz, geschrieben in einer anderen Farbe und mit kaum lesbarer Handschrift.

PS: Ich lege noch einen Brief an meinen getreuen Emil bei. Gib ihn Samuel. Er weiß, was ich damit sagen will.

Diese Worte … Heinz musste sie geschrieben haben, kurz bevor er … Ich schluckte und umklammerte das Kästchen fester. Ein Schleier trübte meinen Blick, als ich die Briefe zurücklegte und den Deckel des Kästchens schloss, in dem Heinz den Rattendrachen, die Träume der Menschen und seinen größten Schatz aufbewahrt hatte: ein altes Kinderbuch. Was auch immer all das bedeutete – ich würde es herausfinden. Ich würde nach Amerika reisen und Samuel Löwensteins Buch zurückbringen.

Ich halte euch auf dem Laufenden 🙂

Viele Grüße und einen schönen Sonntag,
Juliane

[NEWS] Schreibprojekte, Onlineshop, Literaturagentur “Ungebunden”, Messen

Hallo in die Runde,

in den letzten Wochen habe ich (wie immer) meinen Blog sträflich vernachlässigt, dabei geht es bei mir aktuell hoch her. Daher wird es Zeit, zumindest einen groben Überblick über die wichtigsten Ereignisse zu geben 🙂

Schreibprojekte:
Nach dem Schreiben der Kurzgeschichte “Zwillingslicht” sind meine beiden Magier Nazar und Kiama wieder in meinen Fokus gerückt, sprich ich arbeite aktuell verstärkt an dem Roman “Zwillingsmagie”, in dem die gesamte Geschichte der beiden erzählt werden soll. Aktuell stehe ich noch ganz am Anfang, da ich ein wenig probieren musste, wo ich ansetze und wie ich den Roman aufbaue. Ich werde auf jeden Fall einen Teil der bisher erschienenen Kurzgeschichten mit einbauen, wobei diese nicht 1:1 im Roman auftauchen werden. Zudem wird auch Kiama eine Stimme bekommen, da ich die Geschichte nicht nur aus Nazars Sicht erzählen will.

Zudem habe ich mich entschieden bei der “Urban Fantasy” Ausschreibung des Ach je Verlags teilzunehmen – Fans der “Nachtschatten”-Reihe können sich freuen – ich habe mich entschieden die Kurzgeschichte im “Nachtschatten”-Universum anzusiedeln und den Nebenfiguren Ravin und Henri einen kurzen Auftritt zu geben. Über die beiden wollte ich schon immer mal mehr schreiben (in den Romanen hatte ich leider keine Möglichkeit). Aktuell ist sie bei einer Betaleserin – ich bin gespannt, ob sie es in die Anthologie schafft.

Literaturagentur “Ungebunden”:
Vor einer Weile habe ich vom Projekt “Ungebunden” der Uni Bochum gehört und war fasziniert und neugierig – hierbei “wird die Arbeit einer Literaturagentur in einem über zwei Semester angelegten, studentisch geleiteten Seminar praktisch erfahrbar gemacht“. Nach einigem Zögern habe ich mich mit meinem Herzprojekt “Assjah” beworben, denn das Buch ist für nahezu alle Literaturagenturen uninteressant, weil es bereits bei einem Verlag erschienen ist.

Zu meiner großen Überraschung und Freude kam heute die Zusage – “Assjah” wurde für das Projekt angenommen und ich habe heute einen entsprechenden Vertrag unterschrieben. Nun wird es spannend – ich bin schon sehr gespannt, was mich die kommenden Wochen und Monate erwartet und wie die Zusammenarbeit laufen wird.

Onlineshop
Ihr habt es vielleicht schon mitbekommen, aber seit Ostern ist ein Onlineshop auf der Homepage verfügbar. Ab sofort könnt ihr also direkt bei mir Bücher und Anthologien von meiner Frau Tanja und/oder mir bestellen – natürlich bezeichnet, signiert und teils mit exklusiven Gimmicks bestückt, die es normalerweise nur auf Messen gibt. Schaut euch um und ordert die neusten Bücher von FantastiQueer direkt bei uns. Wir freuen uns auf euer Bestellungen 🙂

Messen/Cons
Ihr habt es mitbekommen – bis einschließlich 31.08.2020 sind sämtliche Großveranstaltungen untersagt. Für uns bedeutet das, dass sämtliche Messen ausfallen, die wir 2020 geplant hatten (mit Ausnahme der Veranstaltungen im Herbst, wobei auch das noch unsicher ist). Stand heute sind wir dieses Jahr auf keiner Messe anzutreffen. Wir sind sehr traurig, dass wir dieses Jahr so gar keine Messeauftritte haben, aber Sicherheit geht vor. Damit ihr trotzdem die Möglichkeit habt, unsere Bücher zu erwerben, haben wir den Onlineshop für euch eingerichtet – wir hoffen, dass das ein wenig entschädigt und freuen uns auf 2021, dann hoffentlich ohne Corona.

Bis dahin bleibt gesund und haltet die Ohren steif.

Alles Liebe,
Juliane

[SPENDEN-GEWINNSPIEL] Herz aus Kristall

Hallo ihr Lieben,

vor einigen Tagen habe ich euch schon darauf aufmerksam gemacht, dass die meisten Zoos und Tierparks (ebenso viele andere Orte, die aktuell wegen der C-Krise geschlossen sind) aktuell auf Spenden angewiesen sind. Auch die Aktion Fischotterschutz e.V. / OTTER-ZENTRUM Hankensbüttel sind nun vermehrt auf Spenden angewiesen, da die Besuchereinnahmen wegfallen.

 

Da ich den Otterschutz sowohl privat, als auch als Autorin unterstütze, möchte ich zu einem etwas anderen Gewinnspiel aufrufen. Ziel ist es weitere Spenden für den Otterschutz zu generieren, damit sie diese Zeit gut überstehen. Gewinnen könnt ihr ein einmaliges “Herz aus Kristall”-Paket mit tollen Gimmicks und Überraschungen:
Herz aus Kristall (bezeichnet und signiert)
Otter Tasse
Postkarten-Set mit allen wichtigen Charakteren des Buches
Otter Lesezeichen
Otter Figurenset
Informationen zum Verein Otterschutz
Überraschungen

Und so läuft das Gewinnspiel im Detail:
Spendet der Aktion Fischotterschutz einen beliebigen Betrag – es ist egal, wie viel ihr spendet. Jede Summe hilft:

https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=BTHJ3NZ2ZULUJ&source=url

Alle, die spenden und mir via PN (Facebook/Instgram) oder Mail (koriko@gmx.de, Betreff “Otterschutz”) dafür bis zum 12.04.2020 um 23:59 Uhr einen Nachweis (PDF, Screenshot, Spendenquittung, etc.) senden, kommt in den Lostopf. Die Summe könnt ihr dabei gerne ausblenden oder wegschneiden – mir ist es wichtig, dass überhaupt Geld für den Otterschutz zusammenkommt.

Ich lose zeitnah aus und versende das Paket noch vor Ostern, damit es rechtzeitig zum Eiersuchen bei euch ist.

Ich hoffe sehr, dass die ein oder andere Spende eingeht und freue mich über eure Nachrichten 🙂 Bei der Auslosung gebe ich (soweit möglich) auch bekannt, wie viel Geld für den Otterschutz eingegangen ist.

Viel Glück und bleibt gesund,
Juliane

[AKTION] Schreib eine Geschichte!

Hallo in die Runde,

vor einigen Tagen rief die Autorin Karo Stein auf ihrem Blog dazu auf, spontan eine Kurzgeschichte zu schreiben, um den Leser*innen in Zeit der Corona-Epidemie einen positiven Lesegenuss und Hoffnung zu schenken. Ich fand den Aufruf so schön und so motivierend, dass ich mich heute an eine kurze Geschichte über meine beiden Magier Nazar und Kiama gesetzt habe, die lose nach den anderen Geschichten aus dem “Zwillingsmagie”-Universum spielt. Das hat jetzt den netten Nebeneffekt, dass ich ungemein viel Lust habe, mich endlich an “Zwillingsmagie” zu setzen, in der ich die gesamte Geschichte der beiden erzählen will 🙂 Ich halte euch auf dem Laufenden, was meine Arbeit an dem neuen Roman betrifft – also haltet die Augen offen.

Es ist die erste Geschichte, die ihr direkt auf meinem Blog lesen könnt – normalerweise gibt es von mir keine Geschichten online zu lesen (von Leseproben einmal abgesehen), aber in diesem besonderen Fall, mache ich mit Freuden eine Ausnahme.

Zwillingslicht (ca. 2.400 Wörter)

Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und hoffe, die kleine Geschichte gefällt euch. Natürlich freue ich mich über Feedback, wenn ihr die Geschichte gelesen habt.

Haltet die Ohren oben und bleibt gesund,
Juliane

[NEWS] Taschenbuch “Herz aus Kristall” erhältlich / Messeabsage

Hallo ihr Lieben,

die letzten Wochen war sehr ereignisreich – inzwischen dürfte jeder mitbekommen haben, dass sämtliche groß Messen abgesagt wurden bzw. werden. Auch die Leipziger Buchmesse wird 2020 nicht stattfinden, daher komme ich leider nicht dazu das frisch erschienene Taschenbuch bei den geplanten Signierstunden vorzustellen. Für meine Frau Tanja und mich wäre es der erste Besuch der LBM seit 2011 gewesen, wir beide hätten gerne unsere neuen Bücher präsentiert.

Jetzt bleiben uns die kleinen Messen und Cons (die hoffentlich nicht abgesagt werden) und Aktionen wie #bücherhamstern bzw. die Litfair 2020, wo wir ebenfalls teilnehmen. Haltet also in den nächsten Tagen die Augen offen – wir werden bei der ein oder anderen Aktion dabei sein – die meisten finden auf meiner Facebook-Autorenseite statt.

Kommen wir zu einer tollen Nachricht – die ersten Taschenbücher sind bei mir eingetrudelt. Im Grunde hat mir die Verlegerin der Tagträumer Verlags die Taschenbücher von “Herz aus Kristall” zum Weltenwerker Konvent gebracht, denn die Druckerei hat die Lieferungen durcheinander gebracht. Jessica Strang sei dank, habe ich die Bücher noch rechtzeitig zur ersten Lesung bekommen und konnte die ersten Taschenbücher auch der Con präsentieren.

Für alle, die keine Chance hatten bzw. haben, einen Blick in das Buch zu werfen, habe ich hier ein paar Bilder vom Buch und Inhalt – wie ihr seht enthält das Taschenbuch etliche tolle Illustrationen der Figuren meiner Frau Tanja 🙂

Solltet ihr gerne ein Taschenbuch euer Eigen nennen wollen, dann bestellt das Buch entweder direkt beim Verlag, oder meldet euch via Mail bei mir. Alle Bücher werden von mir mit einem Otter (was sonst?) bezeichnet und signiert, zudem gibt es als Gimmick ein tolles Postkartenset mit allen Charakteren, sowie ein bisschen Infomaterial zum Otterschutz. Also meldet euch – ich würde mich freuen 🙂

Ich hoffe sehr, dass ich den ein oder anderen auf einer der Messen sehe, auf der meine Frau und ich noch sein werden, euch neugierig auf die Taschenbücher gemacht habe, oder euch bei einer der Online-Buchmesse-Ersatz-Aktionen sehe. Ich würde mich freuen 🙂

Viele Grüße,
Juliane