[WOCHE DES SCHUTZENGELS] Schutzengel der Menschen

Hallo ihr Lieben,

es freut mich, dass ihr hierher gefunden habt – heute verrate ich euch ein bisschen mehr über menschliche Schutzengel und welche besonderen Fähigkeiten sie haben 🙂

Wie jedes übernatürliche Wesen besitzt jeder Mensch einen Schutzengel. Die meisten sind nicht in der Lage diesen zu sehen, geschweige denn mit ihm zu kommunizieren. Sie nehmen ihren Begleiter lediglich als innere Stimme wahr. Der Schutzengel leitet seinen Schützling eher über die Gefühlsebene an, spricht eher die Instinkte und die Intuition an und ist nur auf diesem Weg in der Lage, seinen Schützling vor Unheil zu bewahren.

Außergewöhnlich sensible Menschen und solche, die ein Nahtoderlebnis hinter sich gebracht haben, können ihren Schutzengel sehen und mit ihm reden. Der Schutzengel kann in dem Fall wesentlich aktiver auf seinen Schützling einwirken – er kann Ratschläge und Hinweise geben, aber auch in den Körper seines Schützlings fahren und diesen für eine kurze Zeitspanne übernehmen und lenken. Der Mensch hat in dieser Zeit die Fähigkeiten des Schutzengels. Zudem stehen ihm einige zusätzliche Fähigkeiten und Notfallzauber zu Verfügung, um seinem Schützling zu helfen. Worum es sich dabei handelt, erfahrt ihr in dem kurzen Einblick in “Nachtschatten – Unantastbar” (Band 1):

Lily starrte ihn verdutzt an. ‚Wie, Ruf? Was genau willst du machen?’

Alina hat dir doch davon erzählt. Jedem Schutzengel stehen besondere Fähigkeiten zur Verfügung, um ihre Aufgabe zu erfüllen. Dieser Ruf oder das Notsignal, wie ich es nenne, ist eine davon.

‚Welche gibt es denn noch?’

Die Flügel als letzte Fluchtmöglichkeit, den Ruf, um einen Schützling aus Notsituationen zu befreien, und ein Klagelied, das einem Menschen das Sterben erleichtern soll. Du kannst dir denken, dass du Letzteres nur ein Mal im Leben hören wirst.

Ein Schauder kroch über Lilys Rücken. Allein die Vorstellung, ein solches Lied zu hören, war beängstigend und bescherte ihr eine Gänsehaut. ‚Und wie funktioniert dieses Notsignal?’, hakte sie nach.

Adrian überlegte einen Moment und rieb sich das Kinn. Stell dir vor, du stürzt ab oder verirrst dich im Wald. In so einem Fall kann ich Notsignale aussenden, die andere Schutzgeister auffangen und an ihre Schützlinge weitergeben können. Das könnte zum Beispiel jemand sein, der zum Suchtrupp gehört. Sein Schutzengel kann ihm auf der Gefühlsebene Hinweise geben und ihn anleiten. Das wird zumeist als Intuition abgetan, aber so arbeiten Schutzengel im Normalfall. Kann ja nicht jeder so miteinander reden wie wir. Der Suchtrupp findet dich wie durch ein Wunder – Happy End. Sein Lächeln wuchs und er zwinkerte Lily zu. Ich würde im Prinzip ein Funksignal aussenden, das andere Schutzengel empfangen, insofern sie nach dir suchen.

In Nachtschatten gibt es verschiedene menschliche Schutzengel, allen voran natürlich Adrian, den Begleiter von Lily, aber auch Hektor (Alinas Schutzengel) oder Luan (Schutzengel des Ratsmitglieds Adora). Adrian habe ich vor einigen Wochen bereits im Rahmen der “Fashion Week for Books” vorgestellt – hier noch einmal sein Steckbrief, damit ihr ein paar grundlegende Dinge über Adrian wisst:

Ihr seid neugierig geworden? 
Dann holt euch das eBook der “Nachtschatten – Gesamtausgabe”! Bis zum 08.10.2018 gibt es das 1.400 Seiten starke eBook exklusiv auf Amazon für nur 4,99€ statt 7,99€. Hier könnt ihr es euch sichern:

Amazon

Und morgen freue ich mich schon darauf, euch mehr über die Schutzengel der Vampire zu erzählen – schaut auf jeden Fall vorbei.

Viele Grüße,
Juliane

3 thoughts on “[WOCHE DES SCHUTZENGELS] Schutzengel der Menschen”

  1. Hallo liebe Juliane,

    mit Deine Ausführungen bereitest Du mir einige Aha Effekte und das zeigt wie toll Du mir Deine Geschichte rüber gebracht hast als Leserin….Engelrufer..fällt mir auch noch ein…grins…

    LG..Karin..

    1. Dankeschön 🙂
      Die Engelsrufer wären bei den Menschen falsch, denn normale Menschen können keine erschaffen. Das ist etwas, das nur Magier wirklich beherrschen. Die Schutzengel der Magier werden ja am Sonntag vorgestellt – da finden die Engelsrufer dann Erwähnung 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.