[WOCHE DES SCHUTZENGELS] Schutzengel der Vampire

Hallo ihr Lieben,

weiter geht es – heute stelle ich euch die vampirischen Schutzengel vor – auch sie spielen in Nachtschatten eine wichtige Rolle.

Vampire werden nicht als solche geboren, sondern kommen als gewöhnliche Menschen auf die Welt – das bedeutet sie haben in ihren ersten Lebensjahren keinerlei besondere Fähigkeiten, gleichzeitig kann theoretisch jeder Mensch zu einem Vampir werden, insofern das moderne Blutritual durchgeführt wird. Dieses wird von einem alten sehr mächtigen Vampir begleitet, dessen Blut als Energiequelle genutzt wird, um die Wandlung voranzutreiben. Beim traditionellen Blutritual ist ein menschliches Opfer notwendig, um genügend Energie für die Wandlung zu gewinnen. Letzteres ist inzwischen verboten, um gewöhnliche Menschen nicht unnötig auf die Existenz von Vampiren aufmerksam zu machen. Während des Blutrituals verändert sich der Schutzengel des Vampirs – es wird eine neue Art der Verbindung aufgebaut, die es dem Begleiter ermöglicht mit seinem Schützling zu verschmelzen. Auf diesem Weg erreicht der Vampir seine eigentlichen Kräfte: er wird schneller, stärker und zäher. Im Gegenzug dazu benötigt der Vampir in regelmäßigen Abständen das Blut von anderen Wesen (vorzugsweise Menschen, zumeist haben Vampire mehrere freiwillige Spender), da ansonsten die Verbindung zum Schutzengel geschwächt wird. Der Vampir stirbt zwar nicht, wenn er sich weigert, verliert jedoch auf längere Sicht hin den Kontakt zu seinem Schutzengel und seine besonderen Fähigkeiten.

Wie genau ein Blutritual funktioniert, erzählt auch Mihai – die Szene stammt aus dem 3. Band von “Nachtschatten”: “Unbezwingbar”.

Mihai runzelte verwirrt die Stirn, bevor er fortfuhr: „Ich hole etwas weiter aus, damit ihr es versteht. Unser Blutritual unterschied sich damals von dem der anderen Vampirclans.“ Mihai legte die Hand auf die seiner Frau. „Das liegt an unserer Nähe zu den Menschen hier. Beim traditionellen Blutritual ist ein Blutopfer zwingend erforderlich, da der Vampir das gesamte Blut eines Menschen zu sich nehmen muss. Das Band zwischen dem jungen Vampir und seinem Schutzengel verlangt diese enorme Menge, um sich zu verändern und eine Vereinigung möglich zu machen. Ihr könnt euch vorstellen, wie schwer es ist, in einem Landstrich wie diesem jemanden zu finden. Hier kannte jeder jeden und wir hatten uns dem Schutz der Menschen verschrieben. Deswegen war unsere Familie gezwungen zu variieren, um das Blutritual vollziehen zu können – statt menschlichem Blut erhielt der junge Anwärter das Blut eines älteren Clanmitglieds, zumeist Aurelias oder meins.“
„Ich dachte, das wird überall so gemacht“, unterbrach Cionaodh die Erzählung des Vampirs verdutzt.
„Inzwischen ja, aber damals waren wir mit diesem Vorgehen Außenseiter, vielleicht sogar Wegbereiter. Konservative und streng traditionelle Clans nutzen noch heute Menschenopfer für das Blutritual, selbst wenn das streng verboten ist. Wir wissen um die Gesetze, die vor einigen Jahrzehnten erlassen wurden, um Menschen zu schützen und nicht unnötig auf unsere Existenz hinzuweisen. Aber vor zweihundert Jahren …“

Kommen wir zu den wichtigsten Vampiren in “Nachtschatten”: Radu und sein Schutzengel Florica sind wohl die wichtigsten Hauptfiguren aus der Urban Fantasy Reihe, ebenso ihr Gegner Nazar, der nicht nur die Fähigkeiten eines Vampirs innehat, sondern auch in der Lage ist zu zaubern. Zudem gibt es noch den französischen Vampir Henri und seinen Schutzengel Claudine – er taucht als Nebenfigur immer wieder auf und unterstützt Lily und ihre Freunde.

Ihr seid neugierig geworden? 
Dann holt euch das eBook der “Nachtschatten – Gesamtausgabe”! Bis zum 08.10.2018 gibt es das 1.400 Seiten starke eBook exklusiv auf Amazon für nur 4,99€ statt 7,99€. Hier könnt ihr es euch sichern:

Amazon

Morgen geht es mit den Schutzengeln der Werwesen weiter – seid gespannt, was es über sie zu entdecken gibt 🙂

Viele Grüße,
Juliane

2 thoughts on “[WOCHE DES SCHUTZENGELS] Schutzengel der Vampire”

  1. Hallo und guten Tag,

    das es auch für Vampire Schutzengel gibt war mir neu und durch Deine Roman, aber versetzt das für mich zumindest die Vampire in ein, durchaus positives Bild für mich…..weg vom “nur” Blutsauger..hin zur Person mit Verstand/Anstand und Geist.

    Dabei hat mir Radu sehr gut gefallen …seine Familiengeschichte mit dem Schutz der Menschen vor den Werwölfen und der entsprechenden Gegenleistung fand ich schon sehr interessant.

    LG..Karin..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.