Infos

Die Veröffentlichung von Band 2 “Die vergessenen Kinder” rückt näher – dem Verlag liegen unterdessen sowohl das überarbeitete Skript (meines Wissens nach liegt es nun bei den Testlesern), als auch die wundervollen Innenillustrationen von Tanja vor. Letztere präsentieren sich ein wenig anders als im ersten Band – dieses Mal wird es keine winzigen Initiale geben, sondern schöne, großformatige Kapitelillustrationen, damit man die Zeichnungen endlich in voller Schönheit genießen kann. Aus diesem Grund sind die neuen Illus noch detailreicher und aufwendiger – ich freue mich sehr über die fertigen Ergebnisse.
Das eBook erscheint Anfang/Mitte Oktober, das Printbuch, in dem die Illus enthalten sind, 3-4 Wochen später. Ich halte euch defintiv auf dem Laufenden.

EDIT:
Die angekündigte Lesung verschiebt sich leider aufgrund des Wiesbadener Stadtfestes auf den 20.10.2013. Ich kündige die Veranstaltung aber nochmal passend an.

Finale Arbeiten an Assjah 2 + Lesung

Hallo in die Runde,

am Samstag kam das Skript zum 2. Band aus dem Lektorat, sprich ich werde die kommenden Tage damit beschäftigt sein mir die Anmerkungen meiner Lektorin anzusehen und entsprechend umzusetzen. Bin schon sehr gespannt – auf den ersten Blick sieht es gar nicht so schlimm aus. Die Kommentare halten sich in Grenzen, doch ich zweifle nicht daran, dass es eine Weile dauern wird, um alles anzupassen.

Zeitgleich hat Tanja gestern die letzte Innenillustration beendet und ich kann nur eins sagen – die Illus sind klasse geworden und sehen noch besser aus, als bei Band 1. Sie hat wahnsinnig schöne Bilder gezeichnet und ich freue mich, dass diese dieses Mal nicht als Initial enden werden, sondern in passender Größe vor jedes Kapitel gesetzt werden 🙂 Somit bekommen die Illus endlich die Aufmerksamkeit, die sie verdienen und man kann sie richtig genießen.
Für mich bedeutet dies allerdings die Illus abends noch freizustellen und druckfertig zu machen, sprich ich bin mit der Nacharbeit des Manuskripts und der Illus beschäftigt. Wird eine harte Woche werden, aber es lohnt sich auf jeden Fall. Und mit etwas Glück erscheint “Die vergessenen Kinder” bereits Anfang / Mitte Oktober.

Wer es bis dahin nicht erwarten kann und schon vorab in den 2. Band lauschen möchte, hat dazu in den kommenden Wochen die Gelegenheit. Bereits am kommenden Samstag (21.09.2013, ab 16:00 Uhr) lese ich im Rahmen des Lesecafés Wiesbaden erstmals aus den “Vergessenen Kindern” und würde mich freuen, wenn ihr mit von der Partie wärt:

Flyer_09_2013
Die Woche drauf, lese ich erneut in Wiesbaden, dieses Mal im Backdepot, das sich ebenfalls in der Blücherstraße auf Höhe der Grundschule befindet. Auch hier beginnt die Lesung um 16:00 Uhr, sprich wer es am 21.09. nicht schafft, hat am 29.09.2013 erneut die Gelegenheit bei einer Lesung dabei zu sein. In beiden Fallen ist der Eintritt frei und ich würde mich freuen, euch dort zu sehen 🙂

Liebe Grüße,
Juliane

17.08.2013 – Lesung auf dem Fechenheimer Literaturfestival

Hallo,

die nächste Lesung von Tanja und mir steht an, dieses Mal zieht es uns nach Frankfurt Fechenheim, wo wir kommende Woche in der Metzgerei Meisinger aus unseren aktuellen Romanen lesen. Tanja wird, passend zum Veranstaltungsort, aus “Glasseelen” lesen und eventuell einen kurzen Einblick in “Der Rebell”, ihren 2. Band der “Schattengrenzen”- Reihe geben; ich stelle mein Debüt “Die lebenden Träume” vor.

Lesung: “Assjah – Die lebenden Träume” von Juliane Seidel
Ort: Metzgerei Meisinger • Baumertstraße 12-14 • 60386 Frankfurt
Zeit: Samstag, 17. August, 16:00 Uhr – 17:00 Uhr

Lesung: “Schattengrenzen – Glasseelen” von Tanja Meurer
Ort: Metzgerei Meisinger • Baumertstraße 12-14 • 60386 Frankfurt
Zeit: Samstag, 17. August, 17:00 Uhr – 18:00 Uhr

Wir würden uns freuen, wenn sich dort der ein oder andere blicken lässt. Damit der Eintrag nicht zu lang wird, hier die Links zu den Buchseiten unseres Verlages. Dort findet ihr Infos zu den Büchern:

http://www.bookshouse.de/buecher/Glasseelen___Schattengrenzen/
http://www.bookshouse.de/buecher/Die_lebenden_Traeume___Assjah/

Liebe Grüße,

Juliane

27.07.2013 – Lesungen auf der Feencon in Bonn Bad Godesberg

Hallo ihr Lieben,

Die letzten Lesungen liegen eine Weile zurück, doch wir waren nicht untätig. Am kommenden Samstag sind Tanja und ich in Bonn auf der Feen-Con in Bonn zu Gast. Dort lesen wir beide aus unsere Büchern, Tanja stellt um 20:00 Uhr im Brunnensaal ihren Mystery-Thriller “Glasseelen” vor, ich lese ab 19:00 Uhr im Brunnensaal auch dem ersten “Assjah” Band “Die lebenden Träume”. Zudem sind wir beide mit einem Stand in der Künstlermeile zu finden – unter Vee-Jas stellen wir unsere Zeichnungen und Illustrationen aus und werden natürlich unsere Romane mit im Gepäck haben. Wir stehen für Fragen und Signierwünsche zur Verfügung.

Ort: Feen-Con, Bonn Bad Godesberg
Zeit: Samstag, 27.07.2013, 19:00 Uhr (Juliane) und 20:00 Uhr (Tanja)

Infos zu den Büchern findet ihr unter:
http://www.bookshouse.de/buecher/Glasseelen___Schattengrenzen/
http://www.bookshouse.de/buecher/Die_lebenden_Traeume___Assjah/

Wir freuen uns euch dort zu sehen.

Liebe Grüße,
Juliane

Nachlese Lesung in Augsburg (11.06.2013)

Am 11.06.2013 fand im Restaurant Edelweiß eine Lesung zugunsten der Elterninitiative krebskranke Kinder – Lichtblicke e.V. in Augsburg statt. Bereits am Montag machten wir (sprich Tanja und ich) auf den Weg nach Bayern und durften dort zwei Tage bei unserer Bookshousekollegin Lynn Carver unterkriechen, die zusammen mit uns gelesen hat. Zudem hat sie uns Augsburg gezeigt und ihre Familie hat uns sehr herzlich aufgenommen, so dass die Zeit wie im Flug verging.

Die Lesung selbst lief unter dem Motto “Spiegelträume” und 14 Zuhörer folgten der Einladung und gesellten sich einen Abend lang zu uns. Sicherlich hätten es auch  mehr sein können, aber dafür war das Publikum sehr offen und neugierig, stellte Fragen und war den ganzen Abend lang hochkonzentriert bei der Sache. Neben uns Autoren, sorgten zwei Musiker für Abwechslung und spielten zwischen den Leseabschnitten und einzelnen Gängen (es gab insgesamt fünf) passende Musikstücke und stimmten auf diesem Weg auf die einzelnen Leseabschnitte ein.
Nachdem Lynn die Besucher mit einer kurzen Willkommensrede auf den Abend eingestimmt hatte, der erste Gang serviert war und ein wunderschönes Musikstück gespielt wurde, durfte ich eine knappe halbe Stunde lang aus meinem ersten Buch “Die lebenden Träume” lesen. Nach mir und einem weiteren Gang / Musikstück las Lynn Carver aus ihrer “Goryydon- Saga”, deren erster Band “Der Zauberspiegel” frisch bei bookshouse erschienen ist. Zu guter Letzt stellte Tanja ihr Buch “Glasseelen” vor, bei dem es ein wenig unheimlicher und blutiger zur Sache ging. Bei der anschließenden Fragerunde wurde viel über die Berliner Unterwelten preisgegeben und einige Hintergründe zur “Schattengrenzen”-Reihe verraten. Zudem konnte man Bücher von uns erwerben und signieren lassen und wie üblich steuerten Tanja und ich noch einige kleinen Bilder mit bei.

Alles in allem war die Lesung ein toller Erfolg. Das Programm und der ganze Rahmen (Musik, Menüauswahl etc.) war klasse – es hat sehr viel Spaß gemacht. Es war ein schöner Abend, der fast bis Mitternacht ging und bei der immerhin 150,- Euro gesammelt wurden, die wir am Folgetag bei der Elterninitiative abgaben. Vielen Dank an Lynn für die tolle Organisation und die freie Kost und Logis, das Team vom Restaurant Edelweiß (jetzt endlich weiß ich, wie man Kaffee richtig ausspricht ;)) und alle Besucher die da waren. Es war toll und Tanja und ich werden ganz bestimmt wiederkommen, wenn es wieder zu einer solchen Veranstaltung kommen sollte.

Und damit ihr wisst, wie es aussah, hier ein paar Fotos von der Lesung:

11.06.2013 ab 19:00 Uhr – Lesung “Spiegelträume” in Augsburg

Bild
Tanja und ich sind anlässlich der Benefizlesung zugunsten krebskranker Kinder für einen Abend im Restaurant Edelweiß und lesen dort mit unserer Verlagskollegin Lynn Carver aus unseren Büchern. Wie auf dem Flyer steht gehen sämtliche Einnahmen (Eintrittsgelder, Spenden) an die Initiative “Lichtblicke”.

Wir würden uns freuen, wenn sich dort der ein oder andere blicken lässt. Damit der Eintrag nicht zu lang wird, hier die Links zu den Buchseiten unseres Verlages. Dort findet ihr Infos zu den Büchern:

http://www.bookshouse.de/buecher/Der_Zauberspiegel___Goryydon/
http://www.bookshouse.de/buecher/Glasseelen___Schattengrenzen/
http://www.bookshouse.de/buecher/Die_lebenden_Traeume___Assjah/

Liebe Grüße,

Juliane

24.05.2013 ab 16 Uhr Lesung in Neckarsteinach

Hallo in die Runde,

weitere Lesungen stehen an, dieses Mal besuchen Tanja und ich die Buchhandlung Sinceritas in Neckarsteinach. Dort lesen wir beide aus unsere Büchern, Tanja stellt wie gehabt “Glasseelen” vor, ich lese auch dem ersten “Assjah” Band “Die lebenden Träume. Der Eintritt ist frei, die Bücher können direkt vor Ort erworben werden.

Ort: Buchhandlung Sinceritas • Bahnhofstr. 11 • 69239 Neckarsteinach
Zeit: Freitag, 24. Mai, 16:00 Uhr – 17:00 Uhr

Flyer_Sinceritas

 

Was wäre, wenn Träume Wirklichkeit würden?
Eine Mutprobe zur Geisterstunde. Der 10-jährige Kim findet in einer Spukvilla einen magischen Gegenstand. Mithilfe des Traumspiegels kann er die Wesen, die er sich im Schlaf ausdenkt, in die Realität holen. Er wünscht sich zahlreiche Geschöpfe herbei, doch je mehr neue Freunde er beschwört, desto größer wird das Ungleichgewicht zwischen Fantasie und Wirklichkeit.
Plötzlich jagen ihn die Namaren, düstere Schatten, die seine einfallsreichen Vorstellungen verschlingen wollen. Kim nimmt seinen Mut zusammen und taucht mit den Feen Silberfünkchen und Goldlöckchen, dem Magier Annatar und dem Rattendrachen Finn in seine Träume ein, um sich den Fantasiefressern zu stellen …7

——————————-

Ab 17:00 Uhr wird es unheimlicher, dann liest Tanja aus ihrem Mysterythriller. Das Buch eignet sich für jugendliche Leser ab 14, oder junge Erwachsene.

Ort: Buchhandlung Sinceritas • Bahnhofstr. 11 • 69239 Neckarsteinach
Zeit: Freitag, 24. Mai, 17:00 Uhr – 18:00 Uhr

Flyer_Sinceritas_Tanja

 

Für die 19-jährige Camilla und ihre Freundin Theresa endet ein Museumsausflug mit einem Schock. Ein Mann stürzt sich vor ihren Füßen zu Tode. Seine Augen lösen sich in Staub auf, aus seiner Hand rollen blutige Augäpfel. Steht der Suizid in Zusammenhang mit einem wahnsinnigen Mörder, der sein Unwesen in Berlin treibt? Bereits mehrere junge Frauen sind ihm zum Opfer gefallen. Die verstümmelten Leichen verbindet ein grausiges Merkmal: herausgeschnittene Augen.
Obwohl sich Camilla und Theresa unter der Betreuung einer Psychotherapeutin und der Polizei in Sicherheit wähnen, nimmt der Serienkiller sie ins Visier. Von Panik getrieben gerät Camilla in die Unterwelt der Hauptstadt und stößt auf rätselhafte Menschen. Können der greise Amadeo oder der attraktive Chris sie vor ihrem fanatischen Verfolger retten? Mit dem Namen „Sandmann“ gibt Chris ihr einen entscheidenden Hinweis, doch der Killer ist nicht leicht zu überlisten. Um seinen Attacken zu entkommen, muss sich Camilla nicht nur ihrem Peiniger stellen. Sie entdeckt eine übersinnliche Fähigkeit, die vielleicht besser im Verborgenen geblieben wäre …

News und Infos

Hallo in die Runde,

ich gebe zu, ich habe mich in den letzten Wochen ein wenig rar gemacht, was zum einen an meinem zweiwöchigen Urlaub, zum anderen an kleineren privaten Problemen lag. Zudem versinkt hier alles im Chaos, sprich es geht drunter und drüber. Damit ich nicht gänzlich im Nirvana verschwinde, wird es Zeit für ein kleines Lebenszeichen und eine Zusammenfassung der (kleinen und großen) Dinge, die in den letzten Wochen passiert sind.

Zeitungsartikel zur Lesung in Bad Nauheim
Die Lesung liegt schon eine Weile zurück, doch er erschien Anfang Mai noch ein schöner Artikel über Tanjas und meine Veranstaltung, den ich euch nicht vorenthalten möchte:

 Zeitung

Gimmicks und Extras zu “Assjah”
Wie bereits angekündigt, habe ich einige Extras zu Assjah drucken lassen, die es zumeist auf Lesungen, direkt bei mir oder auf Messen, bei denen ich als Aussteller dabei bin, abzustauben gibt. Dazu gehören 5 verschiedene Lesezeichen, von denen man sich eines aussuchen kann, insofern man das Buch direkt bei mir erwirbt (die Lesezeichen gibt es nur beim Kauf eines Buches, nicht so), Autogrammkarten zum Signieren und als Clou für Kids – Sticker mit Finn 😉

     

sticker

… und ein Sticker 😀

Neue Termine
In den letzten Wochen sind einige neue Lesungstermine hinzugekommen. Neben einer Lesereihe + geplantem Zeichenkurs mit Tanja in einem Wiesbadener Hort, die sehr viel Spaß macht und den Kindern gefällt, gibt steht die nächste Lesung am 24.05.2013 in der Buchhandlung Sinceritas in Neckarsteinach an. Zwei Tage später lese ich auf dem Lesemarathon in Münster (Hessen) und am 01.06.2013 stelle ich zusammen mit Christian Humberg und Tanja Meurer die Anthologie “Die Köche II” auf der Mainzer Minipressenmesse vor.

Weitere Infos findet ihr unter “Autor – Termine

Das war’s erstmal in aller Kürze. Ich hoffe, dass ich demnächst öfter etwas hier schreiben kann. Vielleicht gibt es dann auch einen neuen Blogeintrag von Finn 🙂

Liebe Grüße,
Juliane

Neuigkeiten rund um “Assjah”

Hallo in die Runde,

momentan laufen ja noch zwei Gewinnspiele, an denen ihr teilnehmen und tolle Bücher gewinnen könnt:
Ostergwinnspiel bis zu 26.04. 2013
Blogger schenken Lesefreude bis zum 30.04.2013

Also haltet euch ran, wenn ihr noch mitmachen wollt. Bisher trudelten bei beiden Gewinnspielen etliche Teilnehmer ein, wobei zumindest beim Ostergewinnspiel nicht alle Teilnehmer die Fragen richtig beantwortet haben.

Ansonsten bin ich froh, endlich sagen zu können, dass ich den 2. Band “Die vergessenen Kinder” fertig überarbeitet habe. Vorhin ging er an den Verlag und ich warte gespannt, wie viele Fehler meine liebe Lektorin noch finden wird. Ich hoffe sehr, dass es sich in Grenzen hält und die Fortsetzung überzeugen kann.
Insgesamt wurden es 258 Normseiten, damit ist der Band fast genauso umfangreich wie “Die lebenden Träume” und soviel sei gesagt: Es gibt ein Wiedersehen mit alten Bekannten, aber auch ein Kennenlernen mit neuen Helden. Vorraussichtlicher Erscheinungstermin ist der 15.10.2013, sprich es ist noch ein Weilchen hin.

Ansonsten gab es hinsichtlich der Lesungen von Tanja und mir einige Änderungen. So verschiebt sich die Lesung in der Buchhandlung Sinceritas vom 30.04. auf den 24.05. Ich starte mit meiner Lesung um 16:00 Uhr, Tanja ist gleich im Anschluss an der Reihe und liest ab 17:00 Uhr aus ihrem spannenden Mysterythriller “Glasseelen”. Zudem lese ich am 26.05. im Rahmen einer Mini-Marathon-Schriftsteller-Lesung im Storchenschulhaus, anlässlich des Jubiläumsfestes “100 Jahre Bücherei Münster” am “Tag der Literatur” in Münster (Hessen).

Vielleicht sieht man sich ja auf einer der beiden Veranstaltungen.

Man hört sich,
Juliane

Nachlese Lesung in Bad Nauheim (13.02.2013)

Gestern fand in der Buchhandlung Rühs eine Lesung aus meinem Debüt “Die lebenden Träume” statt, bei der ich eine gute Stunde lang aus meinem Buch lesen durfte. Die Veranstaltung war sehr schön und hat sehr viel Spaß gemacht. Dank der tollen Organisation des Ehepaars Rühs war es eine durch und durch gelungene Lesung, wenngleich nur wenige Zuhörer kamen. Dafür war auch Presse anwesend, so dass auch bald ein Zeitungsartikel über die Lesungen erscheinen dürfte.

Hier ein paar Eindrücke von der Lesung: