Hombuch 2014

Hallo ihr Lieben,

es ist mal wieder soweit – am kommenden Wochenende findet die Hombuch 2014 in Homburg / Saar statt. Wie bereits im letzten Jahr, werden Tanja und ich mit einem kleinen Stand vertreten sein, dieses Mal sind wir sogar an beiden Tagen auf der Messe. Mit im Gepäck haben wir unsere Romane und dieses Mal haben wir das Glück beide eine Lesung halten zu dürfen 🙂
Tanja liest am Sonntag von 15:00 Uhr bis 15:30 Uhr aus dem zweiten Band ihrer “Schattengrenzen”-Reihe: “Der Rebell”, ich selbst bin bereits um die Mittagszeit dran und lese von 11:30 Uhr bis 12:00 Uhr aus “Die vergessenen Kinder”. Darüber hinaus werde ich am Freitag Vormittag zum ersten mal in einer Schule vor 3 Schulklassen lesen. Bin gespannt wie ich mich schlage und sehr froh, dass Tanja als Illustratorin ebenfalls mit von der Partie ist.

Infos über die Hombuch findet ihr unter:
http://die-hombuch.de/

Wir würden uns freuen, euch dort zu sehen.

Liebe Grüße,
Juliane

Taschenbücher “Die vergessenen Kinder”

Hallo ihr Lieben,

gestern trudelten sie endlich ein – die Taschenbücher des zweiten “Assjah” – Bandes. Ich bin sooo happy, dass sie endlich da sind und ich kann sagen: Sie sind toll geworden. Die Innenillus sind dieses Mal noch schöner geworden und auch das Cover ist ein echter Hingucker. Damit bekommen die Gewinner der Blogtour ihre Bücher im Laufe der kommenden Woche, ebenso einige Vorbesteller. Wer schon jetzt ein Exemplar des zweiten Bandes (natürlich mit Wunschillu, Signatur und Lesezeichen) haben will, muss sich nur bei mir melden, oder kommenden Samstag auf der Dreieichcon sein. Dort werden Tanja und ich nicht nur mit einem eigenen Stand vertreten sein, wir beide lesen auch aus unseren aktuellen Romanen (Tanja um 22:00 Uhr, ich bereits um 11:00 Uhr). Wer also in der Nähe von Frankfurt ist, sollte sich diese Chance nicht entgehen lassen.

assjah02_01 assjah02_02

Ich bin schon sehr gespannt, wie euch der zweite Band gefallen wird.

Liebe Grüße,
Juliane

Nachlese Kinderrollenspieltag und Backdepot

Hallo in die Runde,

ich habe schon eine Weile keinen Lesungsbericht mehr geschrieben, zumeist weil es einfach nicht viel zu erzählen gab oder die Lesungen eher in kleinem Rahmen stattfanden. Erfreulicherweise bildeten die letzten beiden Veranstaltungen eine Ausnahme, denn es fanden sich durchaus Kinder ein, die den Abenteuern von Kim und seinen Freunden lauschten. Für mich war das eine gänzlich neue Erfahrung, denn bisher waren die Besucher meiner Lesungen deutlich älter, was ein wenig Umstellung und Improvisation erforderte.

Der Kinderrollenspieltag in Frankenthal war der erste seiner Art. Ausgerichtet vom Mantikor Verlag fand er am 15.10.2013 in der Stadtbücherei Frankenthal statt und es fanden sich durchaus eine Hand voll Kinder ein, die Rollenspielsysteme (Pen & Paper, Tabletop etc.) ausprobierten und einigen Passagen aus “Die lebenden Träume” lauschten. Es wurden Fragen gestellt und die wundervollenen Zeichnungen bewundert. Auch Tanja war anwesend und stellte ihre unheimlichen Romane “Glasseelen” und “Der Rebell” vor. Es war eine schöne, kleine Veranstaltung, die sehr viel Spaß gemacht hat und im kommenden Jahr wiederholt werden soll. Ich bin gerne erneut mit von der Partie, um 2014 aus den “Vergessenen Kindern” zu lesen.

Gestern fand schließlich die Lesung im Backdepot Wiesbaden statt. Obgleich ich nicht mit vielen Zuhörern gerechnet hatte, wurde ich vom letztendlichen Andrang positiv überrascht. 10 Kinder tummelten sich letztendlich im Backdepot und “verbannten” die Erwachsenen in die hinterste Ecke 😉
Tanja hielt neben mir die Stellung, zeigte die Figuren und reichte Bilder herum, während ich jeweils zewi Szenen aus dem ersten und zweiten Band las. Auf diesem Weg wurde die Lesung eine lustige kleine Runde, bei der auch die Kinder ihre Fantasie spielen lassen durften. Auf die Frage hin, welches Geschöpf sie sich mit dem Traumspiegel holen würden, reichten die Antworten von Drache, 10 Hamstern, die sich mögen, bis hin zu einem fleischfressenden Dinosaurier. Auch die Idee, den großen Drachen Finn in etwas Kleines zu verwandeln wurde sehr kreativ umgesetzt – immerhin war auch eine Maus dabei.
Eine Stunde lang dauerte die Lesung und es war sehr schön, bunt und spannend, so dass die Lesung im Backdepot meine bisher schönste Veranstaltung war.
Vielen Dank an alle, die da waren und eine Stunde lang Kims Abenteuer miterlebt haben.

Soweit von meiner Seite – mein nächster Eintrag wird sich wieder dem zweiten Band widmen – es dauert nicht mehr lang, dann erscheint Band 2 der “Assjah” Reihe.

Wir hören uns,
Juliane

04.10.2013,19:30 Uhr: Lesung in Hann.Münden

Vom 28.9. – 6.10.2013 findet in Hann.Münden die “DenkmalKunst – KunstDenkmal”-Woche statt, dem 4. Kunst- und Kulturfestival in den historischen Gemäuern der hessischen Kleinstadt statt. Im Rahmen der Abendveranstaltungen lese ich am 04.10.2013 ab 19:30 Uhr aus den ersten beiden Büchern der “Assjah”-Reihe: “Die lebenden Träume” und “Die vergessenen Kinder”.

Veranstaltungsort:
Gästehaus Tanzwerder
Tanzwerderstraße 15
34346 Hann. Münden

Flyer_Tanzwerder

Infos

Die Veröffentlichung von Band 2 “Die vergessenen Kinder” rückt näher – dem Verlag liegen unterdessen sowohl das überarbeitete Skript (meines Wissens nach liegt es nun bei den Testlesern), als auch die wundervollen Innenillustrationen von Tanja vor. Letztere präsentieren sich ein wenig anders als im ersten Band – dieses Mal wird es keine winzigen Initiale geben, sondern schöne, großformatige Kapitelillustrationen, damit man die Zeichnungen endlich in voller Schönheit genießen kann. Aus diesem Grund sind die neuen Illus noch detailreicher und aufwendiger – ich freue mich sehr über die fertigen Ergebnisse.
Das eBook erscheint Anfang/Mitte Oktober, das Printbuch, in dem die Illus enthalten sind, 3-4 Wochen später. Ich halte euch defintiv auf dem Laufenden.

EDIT:
Die angekündigte Lesung verschiebt sich leider aufgrund des Wiesbadener Stadtfestes auf den 20.10.2013. Ich kündige die Veranstaltung aber nochmal passend an.

Finale Arbeiten an Assjah 2 + Lesung

Hallo in die Runde,

am Samstag kam das Skript zum 2. Band aus dem Lektorat, sprich ich werde die kommenden Tage damit beschäftigt sein mir die Anmerkungen meiner Lektorin anzusehen und entsprechend umzusetzen. Bin schon sehr gespannt – auf den ersten Blick sieht es gar nicht so schlimm aus. Die Kommentare halten sich in Grenzen, doch ich zweifle nicht daran, dass es eine Weile dauern wird, um alles anzupassen.

Zeitgleich hat Tanja gestern die letzte Innenillustration beendet und ich kann nur eins sagen – die Illus sind klasse geworden und sehen noch besser aus, als bei Band 1. Sie hat wahnsinnig schöne Bilder gezeichnet und ich freue mich, dass diese dieses Mal nicht als Initial enden werden, sondern in passender Größe vor jedes Kapitel gesetzt werden 🙂 Somit bekommen die Illus endlich die Aufmerksamkeit, die sie verdienen und man kann sie richtig genießen.
Für mich bedeutet dies allerdings die Illus abends noch freizustellen und druckfertig zu machen, sprich ich bin mit der Nacharbeit des Manuskripts und der Illus beschäftigt. Wird eine harte Woche werden, aber es lohnt sich auf jeden Fall. Und mit etwas Glück erscheint “Die vergessenen Kinder” bereits Anfang / Mitte Oktober.

Wer es bis dahin nicht erwarten kann und schon vorab in den 2. Band lauschen möchte, hat dazu in den kommenden Wochen die Gelegenheit. Bereits am kommenden Samstag (21.09.2013, ab 16:00 Uhr) lese ich im Rahmen des Lesecafés Wiesbaden erstmals aus den “Vergessenen Kindern” und würde mich freuen, wenn ihr mit von der Partie wärt:

Flyer_09_2013
Die Woche drauf, lese ich erneut in Wiesbaden, dieses Mal im Backdepot, das sich ebenfalls in der Blücherstraße auf Höhe der Grundschule befindet. Auch hier beginnt die Lesung um 16:00 Uhr, sprich wer es am 21.09. nicht schafft, hat am 29.09.2013 erneut die Gelegenheit bei einer Lesung dabei zu sein. In beiden Fallen ist der Eintritt frei und ich würde mich freuen, euch dort zu sehen 🙂

Liebe Grüße,
Juliane

17.08.2013 – Lesung auf dem Fechenheimer Literaturfestival

Hallo,

die nächste Lesung von Tanja und mir steht an, dieses Mal zieht es uns nach Frankfurt Fechenheim, wo wir kommende Woche in der Metzgerei Meisinger aus unseren aktuellen Romanen lesen. Tanja wird, passend zum Veranstaltungsort, aus “Glasseelen” lesen und eventuell einen kurzen Einblick in “Der Rebell”, ihren 2. Band der “Schattengrenzen”- Reihe geben; ich stelle mein Debüt “Die lebenden Träume” vor.

Lesung: “Assjah – Die lebenden Träume” von Juliane Seidel
Ort: Metzgerei Meisinger • Baumertstraße 12-14 • 60386 Frankfurt
Zeit: Samstag, 17. August, 16:00 Uhr – 17:00 Uhr

Lesung: “Schattengrenzen – Glasseelen” von Tanja Meurer
Ort: Metzgerei Meisinger • Baumertstraße 12-14 • 60386 Frankfurt
Zeit: Samstag, 17. August, 17:00 Uhr – 18:00 Uhr

Wir würden uns freuen, wenn sich dort der ein oder andere blicken lässt. Damit der Eintrag nicht zu lang wird, hier die Links zu den Buchseiten unseres Verlages. Dort findet ihr Infos zu den Büchern:

http://www.bookshouse.de/buecher/Glasseelen___Schattengrenzen/
http://www.bookshouse.de/buecher/Die_lebenden_Traeume___Assjah/

Liebe Grüße,

Juliane

27.07.2013 – Lesungen auf der Feencon in Bonn Bad Godesberg

Hallo ihr Lieben,

Die letzten Lesungen liegen eine Weile zurück, doch wir waren nicht untätig. Am kommenden Samstag sind Tanja und ich in Bonn auf der Feen-Con in Bonn zu Gast. Dort lesen wir beide aus unsere Büchern, Tanja stellt um 20:00 Uhr im Brunnensaal ihren Mystery-Thriller “Glasseelen” vor, ich lese ab 19:00 Uhr im Brunnensaal auch dem ersten “Assjah” Band “Die lebenden Träume”. Zudem sind wir beide mit einem Stand in der Künstlermeile zu finden – unter Vee-Jas stellen wir unsere Zeichnungen und Illustrationen aus und werden natürlich unsere Romane mit im Gepäck haben. Wir stehen für Fragen und Signierwünsche zur Verfügung.

Ort: Feen-Con, Bonn Bad Godesberg
Zeit: Samstag, 27.07.2013, 19:00 Uhr (Juliane) und 20:00 Uhr (Tanja)

Infos zu den Büchern findet ihr unter:
http://www.bookshouse.de/buecher/Glasseelen___Schattengrenzen/
http://www.bookshouse.de/buecher/Die_lebenden_Traeume___Assjah/

Wir freuen uns euch dort zu sehen.

Liebe Grüße,
Juliane

Nachlese Lesung in Augsburg (11.06.2013)

Am 11.06.2013 fand im Restaurant Edelweiß eine Lesung zugunsten der Elterninitiative krebskranke Kinder – Lichtblicke e.V. in Augsburg statt. Bereits am Montag machten wir (sprich Tanja und ich) auf den Weg nach Bayern und durften dort zwei Tage bei unserer Bookshousekollegin Lynn Carver unterkriechen, die zusammen mit uns gelesen hat. Zudem hat sie uns Augsburg gezeigt und ihre Familie hat uns sehr herzlich aufgenommen, so dass die Zeit wie im Flug verging.

Die Lesung selbst lief unter dem Motto “Spiegelträume” und 14 Zuhörer folgten der Einladung und gesellten sich einen Abend lang zu uns. Sicherlich hätten es auch  mehr sein können, aber dafür war das Publikum sehr offen und neugierig, stellte Fragen und war den ganzen Abend lang hochkonzentriert bei der Sache. Neben uns Autoren, sorgten zwei Musiker für Abwechslung und spielten zwischen den Leseabschnitten und einzelnen Gängen (es gab insgesamt fünf) passende Musikstücke und stimmten auf diesem Weg auf die einzelnen Leseabschnitte ein.
Nachdem Lynn die Besucher mit einer kurzen Willkommensrede auf den Abend eingestimmt hatte, der erste Gang serviert war und ein wunderschönes Musikstück gespielt wurde, durfte ich eine knappe halbe Stunde lang aus meinem ersten Buch “Die lebenden Träume” lesen. Nach mir und einem weiteren Gang / Musikstück las Lynn Carver aus ihrer “Goryydon- Saga”, deren erster Band “Der Zauberspiegel” frisch bei bookshouse erschienen ist. Zu guter Letzt stellte Tanja ihr Buch “Glasseelen” vor, bei dem es ein wenig unheimlicher und blutiger zur Sache ging. Bei der anschließenden Fragerunde wurde viel über die Berliner Unterwelten preisgegeben und einige Hintergründe zur “Schattengrenzen”-Reihe verraten. Zudem konnte man Bücher von uns erwerben und signieren lassen und wie üblich steuerten Tanja und ich noch einige kleinen Bilder mit bei.

Alles in allem war die Lesung ein toller Erfolg. Das Programm und der ganze Rahmen (Musik, Menüauswahl etc.) war klasse – es hat sehr viel Spaß gemacht. Es war ein schöner Abend, der fast bis Mitternacht ging und bei der immerhin 150,- Euro gesammelt wurden, die wir am Folgetag bei der Elterninitiative abgaben. Vielen Dank an Lynn für die tolle Organisation und die freie Kost und Logis, das Team vom Restaurant Edelweiß (jetzt endlich weiß ich, wie man Kaffee richtig ausspricht ;)) und alle Besucher die da waren. Es war toll und Tanja und ich werden ganz bestimmt wiederkommen, wenn es wieder zu einer solchen Veranstaltung kommen sollte.

Und damit ihr wisst, wie es aussah, hier ein paar Fotos von der Lesung:

11.06.2013 ab 19:00 Uhr – Lesung “Spiegelträume” in Augsburg

Bild
Tanja und ich sind anlässlich der Benefizlesung zugunsten krebskranker Kinder für einen Abend im Restaurant Edelweiß und lesen dort mit unserer Verlagskollegin Lynn Carver aus unseren Büchern. Wie auf dem Flyer steht gehen sämtliche Einnahmen (Eintrittsgelder, Spenden) an die Initiative “Lichtblicke”.

Wir würden uns freuen, wenn sich dort der ein oder andere blicken lässt. Damit der Eintrag nicht zu lang wird, hier die Links zu den Buchseiten unseres Verlages. Dort findet ihr Infos zu den Büchern:

http://www.bookshouse.de/buecher/Der_Zauberspiegel___Goryydon/
http://www.bookshouse.de/buecher/Glasseelen___Schattengrenzen/
http://www.bookshouse.de/buecher/Die_lebenden_Traeume___Assjah/

Liebe Grüße,

Juliane